Auf einen Blick (ergänzt 26.2.)

Nachricht 26. Februar 2004

Hannovers erste Palliativ-Station eröffnet im April
Hannover (epd). Das Evangelische Diakoniewerk Friederikenstift wird am 1. April die erste Palliativ-Station in einem hannoverschen Krankenhaus eröffnen. Zunächst würden drei Zimmer für die stationäre Versorgung von schwer kranken Schmerzpatienten zur Verfügung stehen, geplant seien insgesamt acht Betten, teilte die Klinik am Montag in Hannover mit.
Dieser Dienst werde ausschließlich durch Spenden und Eigenmittel des Stiftes finanziert. Für die Patienten und Angehörigen sei er kostenfrei.
Das Friederikenstift bittet auch weiterhin um Unterstützung für diese Initiative (Spendenkonto 101 480 333 bei der Nord/LB Hannover, BLZ 250500 00. (epd Niedersachsen-Bremen/b0524/23.02.04)

Wechsel in der Leitung des Kirchenzentrums Omsk
Hannover (epd). Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers wechselt den Leiter des Kirchen- und Begegnungszentrums im westsibirischen Omsk aus. Bischof Volker Sailer (60) werde Ende April nach Deutschland zurückkehren, teilte die Landeskirche am Mittwoch mit.
Seine Nachfolge soll vorläufig Pastor Dieter Grimmsmann aus Lingen übernehmen. Er ist in der Ostkirchen- und Aussiedlerarbeit der Landeskirche tätig.

Das Zentrum der lutherischen Christus-Kirchengemeinde in Omsk wird von der hannoverschen Landeskirche erhalten und personell betreut. Es dient rund 500 Lutheranern deutscher und russischer Sprache. Die Landeskirche beendete jetzt im Einvernehmen mit Sailer dessen Vertrag.
Der württembergische Pfarrer gibt gleichzeitig sein Amt als Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche Ural, Sibirien und Ferner Osten ab. (epd
Niedersachsen-Bremen/b0556/25.02.04)

Neuer Direktor für Diakonische Werke Himmelsthür Hildesheim (epd). Der Hildesheimer Superintendent Ulrich Stoebe wird neuer Direktor der Diakonischen Werke Himmelsthür e.V. in Hildesheim.
Stoebe werde am 1. August Nachfolger von Wolfgang Reese, der Mitte des Jahres in den Ruhestand gehe, teilte der Verein am Dienstag mit.

Der 48-jährige Stoebe studierte in Hermannsburg und Göttingen evangelische Theologie. Nach einer ersten Pfarrstelle in Ostfriesland wechselte er 1985 als Referent ins hannoversche Landeskirchenamt. Von
1989 an war er Pastor in Hannover-Bemerode. Seit 1994 leitet er den Kirchenkreis Hildesheim, der in seiner Amtszeit mit Sarstedt fusionierte. Seit drei Jahren ist Stoebe auch Mitglied der Synode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. (epd
Niedersachsen-Bremen/b0547/24.02.04)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
E-Mail: epd@lvh.de

Neu im Netz:

-> Marktkirche Hannover
-> St. Matthias, Jork

EKD-Beauftragte für Umweltschutz und für Arbeitslosigkeit berufen
Rat der EKD hat die ersten Beauftragten für die neue Periode ernannt

Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat auf seiner Sitzung am vergangenen Wochenende Ulf Claußen zum neuen Beauftragten des Rates für Fragen der Arbeitslosigkeit berufen. Er übernimmt die Aufgabe von dem sächsischen Pastor Johannes Roscher. Außerdem hat der Rat den bisherigen Beauftragten des Rates für Umweltfragen Hans Diefenbacher wieder für diese Aufgabe ernannt.

Weitere Informationen:
-> zu Ulf Claußen
-> zu Hans Diefenbacher