Dietmar Rehse wird Superintendent im Kirchenkreis Bramsche

Nachricht 15. Mai 2003

Dietmar Rehse heißt für zunächst zehn Jahre der neue Superintendent für den evangelisch – lutherischen Kirchenkreis Bramsche. Er tritt voraussichtlich nach der Sommerpause 2003 die Nachfolge von Superintendent Eckhard Siggelkow an, der Mitte 2002 aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten war.

Die Mitglieder des Kirchenkreistages wählten in nichtöffentlicher Sitzung in Rieste Dietmar Rehse mit großer Mehrheit zu ihrem neuen Superintendenten. Rehse trat gegen den unterlegenen Bad Bentheimer Pastor Hartmut Giesecke von Bergh an.

Dietmar Rehse ist 48 Jahre alt und stammt aus einem Dorf in der Nähe von Rinteln im Weserbergland. Er studierte Theologie in Münster, Bern und Göttingen und absolvierte im Predigerseminar Loccum und als Vikar in Melle-Oldendorf seine praktische Ausbildung.

Rehse wurde 1982 in Wolfsburg-Westhagen ordiniert und trat dort auch seine erste Stelle als Gemeindepastor an. 1994 wechselte er in die Michaelisgemeinde nach Fallersleben und blieb damit im Wolfsburger Kirchenkreis, in dem er auch als stellvertretender Superintendent tätig war.

Der neue Superintendent und gleichzeitige Pastor der Bramscher St. Martinskirche ist verheiratet mit der Pastorin Sabine Schiermeyer. Zur Familie gehören zwei Söhne im Alter von drei und elf Jahren und eine neun Monate alte Tochter. In seiner Freizeit joggt Dietmar Rehse oder trainiert Karate.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
im Ev.-luth. Sprengel Osnabrück
Pastor Karl H. Asbrock
KarlAsbrock@t-online.de