Kirchen feiern Gottesdienste zum Tag der Arbeit

Nachricht 28. April 2003

Hannover (epd). In zahlreichen Gottesdiensten zum Tag der Arbeit am 1. Mai fragen Kirchen und Gewerkschaften in Niedersachsen gemeinsam nach einer humanen Gestaltung von Wirtschaft und Arbeitswelt. In Hannover predigt die evangelische Landesbischöfin Margot Käßmann am Dienstag, dem 29. April, um 17 Uhr in der Marktkirche.

Bei dem Gottesdienst zum Thema "Gott. Macht. Gerechtigkeit" wirkt der Bezirksvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) für Hannover, Bremen und Sachsen-Anhalt, Hartmut Tölle, mit. Eine ökumenische "Trialog-Predigt" zum 1. Mai ist am 27. April um 10 Uhr in der Hildesheimer Martin-Luther-Kirche zu hören. Dort predigen die DGB-Kreisvorsitzende Regina Stolte, der katholische Arbeitnehmer-Seelsorger Andreas Metge und der evangelische Industriepastor für Südniedersachsen, Uwe Brinkmann.

In Göttingen wird die traditionelle Kundgebung des DGB am 1. Mai mit einem Gottesdienst um 9.30 Uhr in der katholischen St.-Michael-Kirche eingeläutet. Weitere Gottesdienste zum 1. Mai finden nach Angaben aus der hannoverschen Landeskirche in Stade-Bützfleth, Emden, Wolfsburg, Peine, Bad Nenndorf und Afferde bei Hameln statt. (b1164/25.04.03)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
E-Mail: epd@lvh.de