2.000 Führungskräfte zu Kongress in Hannover erwartet

Nachricht 15. Januar 2003

Hannover (epd). Unter dem Motto "Mit Werten in Führung gehen" wird an diesem Donnerstag in Hannover ein dreitägiger "Kongress christlicher Führungskräfte" mit mehr als 2.000 Teilnehmern eröffnet. Zu den Referenten gehören der frühere Stuttgarter Ministerpräsident Lothar Späth, Vorstandsvorsitzender der Jenoptik AG, und Professor Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutsche Bank Gruppe.

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die hannoversche Landeskirche werden an zwei gro-ßen Messeständen ihre Projekte, Dienste und Angebote vorstellen, teilten sie in Hannover mit. Die EKD will unter anderem über ihre Fernseh- und Rundfunkproduktionen informieren. Nach Angaben des EKD-Referatsleiters für Medien und Publizistik, Robert Mehlhose, bezeichneten sich rund 70 Prozent der deutschen Spitzenunternehmer einer Umfrage zufolge als religiös.

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover wird durch Landesbischöfin Margot Käßmann vertreten sein. Sie nimmt am Freitag an einer Podiumsdiskussion mit dem ZDF-Journalisten Peter Hahne teil. Veran-stalter des Kongresses vom 16. bis 18. Januar im Hannover Congress Centrum sind die evangelische Nachrich-tenagentur idea und die Zeitplansysteme-Firma "tempus".

Zu den Sponsoren gehören neben theologisch konservativen Organisationen auch kirchliche Versicherungen, Verlage und die hannoversche Landeskirche. Die Veranstalter verstehen als Führungskräfte auch Abteilungsleiter, Inhaber von Handwerksbetrieben und Hauskreisleiter. (epd Niedersachsen-Bremen/b0100/15.01.03)

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
E-Mail: epd@lvh.de