Präsident von Vietinghoff bekräftigt Vorschläge zur Kirchenreform

Nachricht 13. Januar 2003

Bischof Knuth gegen Auflösung der evangelischen Bekenntnisbünde

Hermannsburg/Kr. Celle (epd). Der Präsident des hannoverschen Landeskirchenamtes, Eckhart von Vietinghoff, hat seine Vorschläge zu einer Reform innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bekräftigt. Danach sollen die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) und andere bekenntnisorientierte Kirchenbünde zugunsten einer starken EKD aufgelöst werden.

Noch im Januar werde sich ein Ausschuss aus den 24 deutschen Landeskirchen mit Lösungsvorschlägen befassen, sagte Vietinghoff am Sonnabend in Hermannsburg bei Celle bei einer Tagung des Evangelischen Arbeitskreises der niedersächsischen CDU. Der Leitende Bischof der VELKD, Hans Christian Knuth (Schleswig), unterstrich dagegen die Bedeutung des Bekenntnisses als Basis einer Kirchengemeinschaft. Er plädierte deshalb für den Erhalt der VELKD, zu der acht lutherische Landeskirchen gehören.

In der EKD sind zudem reformierte und unierte Kirchen vertreten. Deren bislang eigenständige Kirchenbünde sollen nach den Vorschlägen Vietinghoffs wie die VELKD zu "Konventen" innerhalb der EKD werden. Die Kirchen hätten es heute mit dramatischen Rahmenbedingungen zu tun. Die Zahl der Mitglieder gehe zurück, und die christliche Tradition breche ab, sagte Vietinghoff, der auch dem Rat der EKD angehört.

Nur mit zeitgemäßen Strukturen und gebündelten Kräften gelinge es, "auf dem Markt der Welt" angemessen präsent zu sein. Die konfessionelle Vielfalt müsse dafür nicht aufgegeben werden.

Bischof Knuth betonte, das Bekenntnis sei für die Lutheraner die wesentliche Grundlage ihrer Kirche. Es wirke sich etwa im Amtsverständnis bis in die Gemeinden hinein aus. Im ökumenischen Gespräch spiele es eine große Rolle. Das Bekenntnis sei Grundlage und gemeinsame Identität für das weltweite Miteinander der lutherischen Christen wie auch der Reformierten oder der Katholiken.

Dies könne die EKD nicht leisten. "Ehe wir Strukturen beseitigen, müssen wir uns über diese grundlegenden theologischen Probleme Klarheit verschaffen", sagte Knuth. (epd Niedersachsen-Bremen/b0076/11.01.03)

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
E-Mail: epd@lvh.de