Gospelfestival mit 600 Sängern

Nachricht 11. Oktober 2002

Gospelfestival der Superlative in der Geestlandhalle Fredenbeck

Vom 18. bis 20. Oktober 2002 findet im Raum Stade das 3. Norddeutsche Gospelchortreffen statt. 22 Chöre mit fast 600 Mitsängerinnen und Mitsängern werden erwartet.

Die Organisatoren haben Chöre aus ganz Norddeutschland, von Kiel bis Hildesheim und von Uelzen bis Osnabrück eingeladen. Es singen jedoch auch viele lokal beheimatete Chöre mit: die „Cosmae Blue Singers“ und die „St. Mark’s Gospel Singers“ aus Stade, die „Good News Singers“ aus Harsefeld, die „Old Country Gospel Company“ aus Hollern-Twielenfleth, „Gospel... und mehr“ Cadenberge und die soeben erst gegründeten „St. Pauls Gospelvoices“ aus Buxtehude.

Schon am Freitag abend geben einige Chöre in ihren Gastgebergemeinden Konzerte oder gestalten Gospelandachten. Besonders zu erwähnen ist ein Benefizkonzert des „Kum Ba Yah“ Chores aus Neustadt a. Rbge. in der Horneburger Kirche. Der Erlös des Abends kommt den Horneburger Flutopfern zugute.

Am Samstag werden in Altenwohnheimen und Krankenhäusern der Umgebung sowie in den Fußgängerzonen von Buxtehude und Stade kleine Vorführungen gegeben.
Am Sonntag gestalten die Chöre Gottesdienste in ihren Gastgebergemeinden mit.

Den Höhepunkt des Wochenendes bildet das Großkonzert des 3. Norddeutschen Gospelfestivals, welches am 19. Oktober 2002 ab 19 Uhr in der Geestlandhalle Fredenbeck stattfindet.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten für Karten findet man im Internet über www.pietzuch.de.