Synode der Konföderation tagt im Annastift Hannover / Verleihung des Frauengeschichtspreises

Nachricht 25. September 2002

Zu ihrer VII. Tagung kommt die Synode der Konföderation am Samstag 28. September in der Kapelle des Annastiftes, Anna-von Borries-Straße 1-7, Hannover zusammen.

Die Synode beschäftigt sich ab 9.15 Uhr mit dem Schwerpunktthema ‘Bildung’ . Die Synodalen werden sich dazu in vier Arbeitsgruppen mit unterschiedlichen Aspekten des Themas befassen und ein “Wort der Synode” verabschieden.

Um 11.30 verleiht die Vorsitzende des Rates der Konföderation, die hannoversche Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann, den ersten Frauengeschichtspreis, mit dem eine Schulklasse und vier Frauen ausgezeichnet werden.

Um 14.00 Uhr gibt die Ratsvorsitzende, Landesbischöfin Dr. Käßmann ihren Bericht vor der Synode.
Auf der Tagesordnung stehen darüber hinaus die Beschlussfassung über verschiedene Kirchengesetze und den Haushalt 2003/2004 der Konföderation, der Ausgaben in Höhe von 9,1 Mio Euro vorsieht.

-> Berichterstattung über die Synode im Internet