Stellenausschreibung

Nachricht 27. Mai 2002

Das Landeskirchenamt der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, die als größte evangelische Landeskirche in Deutschland den wesentlichen Teil des Landes Niedersachsen umfasst, sucht eine(n) jüngere(n) qualifizierte(n) Juristen / Juristin für den höheren kirchlichen Verwaltungsdienst.

Bewerber und Bewerberinnen müssen die Befähigung zum Richteramt oder zum höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst besitzen; Prädikatsexamen sowie Verwaltungserfahrung sind erwünscht. Wir erwarten fundierte Fachkenntnisse insbesondere im öffentlichen Recht, Verständnis für kirchliche Fragestellungen, Eigeninitiative und Verhandlungsgeschick, kooperative und kommunikative Kompetenz sowie die Bereitschaft, gegenüber Außenstehenden für die Sache der Kirche einzutreten. Kenntnisse im Finanzwesen und Steuerrecht sind ebenso willkommen wie das Interesse an wirtschaftlichen Fragen. Die Bekenntniszugehörigkeit und eine lebendige Beziehung zum Leben der evangelischen Kirche sind Voraussetzungen für die Einstellung.

Das Kirchenbeamtenrecht ist nach den Grundsätzen des öffentlichen Dienstes gestaltet. Die Besoldung richtet sich zunächst nach Besoldungsgruppen A 13 bis A 15 der Besoldungsordnung.

Bewerber und Bewerberinnen, die an einer verantwortungsvollen, vielseitigen und anspruchsvollen Tätigkeit in einer kirchlichen Kollegialbehörde mit Leitungs-, Aufsichts- und Beratungsfragen interessiert sind, werden gebeten, ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 1. Juli 2002 zu richten an den Präsidenten des Landeskirchenamtes der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Postfach 3726, 30037 Hannover.