Bundesweiter Auftakt der „Woche für das Leben“

Nachricht 05. April 2002

„Von Anfang an das Leben wählen statt auswählen“
Bundesweiter Auftakt der „Woche für das Leben“
am 13. April in Erfurt
mit Kardinal Lehmann und Präses Kock

Die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen und die Präimplantationsdiagnostik (PID) stehen im Mittelpunkt der diesjährigen „Woche für das Leben“, die der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, und der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Präses Manfred Kock, am Samstag, den 13. April, in Erfurt eröffnen. Unter dem Motto „Von Anfang an das Leben wählen statt auswählen“ beteiligen sich vom 13. bis 20. April katholische und evangelische Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen in ganz Deutschland mit Veranstaltungen und Aktionen an der „Woche für das Leben“, um die Menschen in Kirche und Gesellschaft für den Umgang mit dem menschlichen Leben zu sensibilisieren. Beide Kirchen setzen sich dafür ein, dass dem menschlichen Embryo von Anfang an das Recht auf Leben und der Anspruch auf Schutz zukommen.

Am Beginn der bundesweiten Auftaktveranstaltung steht ein Ökumenischer Gottesdienst im Dom zu Erfurt (Beginn 10.00 Uhr) mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, dem Vorsitzenden des Rates der EKD, Präses Manfred Kock, sowie dem Bischof von Erfurt, Dr. Joachim Wanke, dem Bischof der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen, Axel Noack, und dem Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen, Prof. Dr. Christoph Kähler. Am Ende des Gottesdienstes wird der Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, Dr. Bernhard Vogel, ein Grußwort sprechen.

Auf dem Erfurter Fischmarkt bieten Caritas und Diakonie, Selbsthilfegruppen, Initiativen, Schulen und Behinderteneinrichtungen einen „Markt der Möglichkeiten“ an und laden zum Gespräch über Fragen des Schutzes menschlichen Lebens in seinem frühesten Stadium ein. Aktions- und Informationsstände informieren über Initiativen und Angebote der Kirchen.

Bei einem Gesprächsforum „Von Anfang an das Leben wählen statt auswählen“ von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr im Rathaus (Fischmarkt 1) diskutieren Präses Kock und Kardinal Lehmann mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Medizin, Gesellschaft und Politik aktuelle Fragen der Biomedizin. Im Mittelpunkt stehen die Präimplantationsdiagnostik und die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen. Grundsätzliche theologische und ethische Fragen des Menschenbildes werden ebenso erörtert wie aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklungen.
-> Informationen zur Woche des Lebens im Internet