2014_09_17

Bild: epd-Bild

Auf das Leben ausgerichtet

Tagesthema 16. September 2014

Das Jugendhospiz Löwenherz feiert seinen ersten Geburtstag – vor einem Jahr wurde es als Anbau an das Kinderhospiz in Syke bei Bremen eröffnet. Acht Pflege – und vier Begleitzimmer gibt es. Sie bieten für schwerstbehinderte – oder todkranke Jugendliche, ihre Familien und Freunde die Chance auf eine kurze Auszeit vom Pflegealltag zuhause.

Maya im Jugendhospiz „Löwenherz“

Wie lange Maja noch lebt, weiß niemand. Sie kann nicht sprechen und sich nicht alleine anziehen. Im Jugendhospiz „Löwenherz“ in Syke bei Bremen machen Maja und ihre Familie Urlaub. Ein Kamerateam vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen hat sie dort besucht.

Wirtschaftminister Lies besucht Kinderhospiz Löwenherz

epd_quadrat

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) wird am 20. September zum "Tag der offenen Tür" im Kinder- und Jugendhospiz "Löwenherz" in Syke bei Bremen zu Gast sein. Das Hospiz öffne von 11 bis 18 Uhr seine beide Häuser. Die Besucher könnten sich einen Eindruck von der Arbeit mit unheilbar kranken Kindern und ihren Familien verschaffen, teilte eine Sprecherin mit. Das Kinderhospiz feiert an diesem Tag seinen 11., das Jugendhospiz seinen ersten Geburtstag.

Jährlich können sich im Hospiz "Löwenherz" etwa 250 Familien mit ihren erkrankten Kindern für jeweils maximal vier Wochen betreuen lassen. Beide Häuser haben je acht Pflegezimmer sowie Zimmer für Eltern, Geschwister und Freunde. Das Kinder- und Jugendhospiz wird den Angaben zufolge rund zur Hälfte durch Spenden finanziert. Dafür müssten jährlich etwa zwei Millionen Euro eingeworben werden.

epd

Wir sind evangelisch