2012_09_19

Bild: JoeEsco / photocase.com

Bebauen und bewahren

Tagesthema 18. September 2012

Unsere Schöpfung

sonnenblume
www.gruenerhahn.de

"Wo die Umwelt nicht bewahrt, sondern ausgebeutet wird, vermehren und vertiefen sich Konflikte und Kriege zwischen Nationen und Kontinenten." Das hat Friedrich Weber gesagt, der Bischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig. Mareike Bohrenkämper und Tobias Glawion vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen (ekn) wissen dazu: "Wir alle sollten Verantwortung übernehmen für das, was der liebe Gott in sechs Tagen Schwerstarbeit und einem Tag Chillen erschaffen hat: für die Schöpfung. Nicht leicht. Denn der Mensch gilt zwar als Krone der Schöpfung, benimmt sich aber oft schlimmer als der hinterletzte Kronkorken." Ironie, wie sie im Radio üblich ist, aber es bleibt die Frage, ob es tatsächlich noch ums Bewahren geht, denn Umweltverschmutzung, Atomkatastrophen, Klimawandel, Massentierhaltung - das alles gehört heute zum Ist-Zustand. Die Kirchen setzen mittlerweile Zeichen für die Wahrnehmung von Umweltproblemen und den bewussten Umgang mit der Schöpfung. Dem ist die Redaktion von ekn nachgegangen.

Und für alle, die mehr über ekn wissen möchten

ekn_studio_2
Bild: Tobias Glawion

Die neun Redakteure und zwei Volontäre in der Stammredaktion in Hannover produzieren jährlich mehr als 1.000 Beiträge. Der Kirchenfunk erreiche werktags rund 1,5 Millionen und an den Wochenenden sogar bis zu zwei Millionen Hörer, sagte ekn-Chefredakteur Tobias Glawion - und feierte das 25jährige Jubiläum des kirchlichen Angebots im privaten Rundfunk: mit Gästen aus allen evangelischen Kirchen Niedersachsens und von allen Privatsendern im größten Bundesland, Gäste von anderen Rundfunkagenturen und aus dem NDR, Gäste von Auftraggebern und Partnern.

Mehr über das Jubiläum

Umweltmanagement in der Landeskirche

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers führt wie andere Landeskirchen auch ein kirchliches Umweltmanagementsystem ein. Seit 2006 haben sich mehr als 50 Kirchengemeinden gefunden, die das Umweltmanagementsystem einführen.

Wer Interesse am Umweltmanagement hat, findet erste Informationen auf deren Internetseiten und bekommt sie auch bei Reinhard Benhöfer.

Zu den Internetseiten des Grünen Hahns

"Zukunft kaufen" - über die Arbeit von Marie Halbach

ABP_Award_Flyer_V7_web200
Bild: Haus kirchlicher Dienste

Die Kirchen sind in Deutschland eine Wirtschaftsmacht, die jährlich einen Milliardenumsatz machen, sagt Marie Halbach. Würden alle Gemeinden nur noch „ökofaire“ Produkte kaufen, müsste sich der Handel umstellen.

Tagesthema über "Zukunft kaufen"

Zwischenlager - Endlager - welches Lager?

Atomkraft 2
Widerstand gegen Atomkraftwerke, Bild: Jens Schulze

„Es braucht keinen Mut mehr, zu sagen, dass es keine Zukunft mit Atomenergie geben darf. Zugespitzt: Mich hat bei der der Formulierung von der 'Brückentechnologie Kernenergie' immer bewegt, dass diese Technologie auch eine Brücke in den Tod ist. Das war doch seit Tschernobyl klar.“ So Landesbischof Ralf Meister. Mehr über die Endlagerdebatte und Castorptransporte aus der Landeskirche, in der das Zwischenlager "Gorleben" liegt.

Positionen: Atomkraft