2012_08_17_schmal

Bild: angieconscious / pixelio.de 

Masken bauen - tanzen - schreiben...

Tagesthema 16. August 2012

... malen - fotografieren und noch viel mehr

Sommerwerkstatt in Bad Bederkesa

SW2
Jede Maske hat einen anderen Ausdruck. Bild: E.-Otto Oberstech / Evangelische Zeitung

„Ich habe viel gelernt und nette Menschen kennengelernt.“ Karin Schwendt aus Lüneburg zieht noch ein paar Linien nach auf ihrem farbenfrohen Acrylbild. Matthias Kopka, Leiter der Malwerkstatt, ist zufrieden. Hilfestellungen und Anregungen geben, Techniken erläutern und künstlerischen Freiraum ermöglichen, darin sieht der Maler und Grafiker seine Hauptaufgaben. Mit 19 Personen ist Kopkas Kurs „Staub von der Seele waschen“ wieder die größte Gruppe bei der diesjährigen Sommerwerkstatt im Evangelischen Bildungszentrum.

51 Teilnehmende aus ganz Norddeutschland haben sich für zehn Tage Zeit genommen, in fünf Werkstätten die eigene Kreativität und verschüttet geglaubte künstlerische Fähigkeiten zu entdecken. „Die Sommerwerkstätten sind seit über zwanzig Jahren fester Bestandteil unseres Programms und sollen der Vitalisierung des Alltags dienen,“ sagt Jörg Matzen, Leiter des Bildungszentrums. Manche sind schon fast von Anfang an dabei wie Rolf-Uwe Engels aus Hannover, der bereits zum 15. Mal teilnimmt. Diesmal hat er sich für die Werkstatt „Maskenbau und -spielen“ entschieden. Eindrucksvolle Masken entstehen hier, manche heiter, andere durchaus furchterregend und düster. „Masken bauen ist ein Prozess, bei dem man in andere Rollen schlüpfen kann,“ erläutert Leiterin Angela Kolter. „Jede Maske hat ihr eigenes Thema.“

SW3
In der Tanzwerkstatt entstehen Tanzbilder. Bild: E.-Otto Oberstech / Evangelische Zeitung

In der Tanzwerkstatt finden sich die Teilnehmerinnen zu spontanen Gruppenbildern zusammen, lösen sich, verteilen sich gleichsam schwebend im Raum. Für Dipl. -Tanzpädagogin Gudrun Soujon geht es darum, zu individuellem Ausdruck zu ermuntern. „Wir üben keine festen Choreographien ein, sondern hier hat jede die Freiheit, sich auszuprobieren.“ Die Freude am gemeinsamen Improvisieren und Experimentieren zur Musik steht im Mittelpunkt.

Um das richtige Motiv und die richtige Perspektive geht es in der Fotowerkstatt von Hervé Maillet. Konzentriert sitzen die Teilnehmenden vor ihren Laptops und betrachten ihre Fotos. Fotografiert haben sie in der Umgebung des Bildungszentrums – am Flögelner See und im Moor, aber auch Sonnenuntergänge. „Das Gespräch in der Kleingruppe ist sehr hilfreich und verändert den Blickwinkel,“ sagt Dorothea Bellmer aus Langen. Die Ergebnisse der Fotowerkstatt sollen in Form einer Ausstellung im Bildungszentrum präsentiert werden.

SW1
Karin Schwendt und Matthias Kopka freuen sich über das fertige Bild. Bild:E.-Otto Oberstech / Evangelische Zeitung

„In Erinnerungen stöbern – Erlebtes verändern“: Darum geht es in der Schreibwerkstatt unter der Leitung von Senta Bonneval. Vergangenes reflektieren, aber auch neue Sichtweisen für alte Geschichten entwickeln - dazu soll angeregt werden. Vertrauensvolle Gespräche, Offenheit und Toleranz stehen im Mittelpunkt, wenn abends die Ergebnisse vorgelesen werden.
Am letzten Tag stellen dann die einzelnen Werkstätten im Rahmen eines Abschlussfestes die Ergebnisse ihre Arbeit vor.

E.-Otto Oberstech (Evangelische Zeitung)

Evangelische Zeitung - nah dran

EZ_Fallback-Grafik_Gute Nachrichten
Grafik: Marc Vogelsang / LVH

Aktuelle Berichte aus den Kirchengemeinden zwischen Elbe, Weser und Harz sind Woche für Woche in der Evangelischen Zeitung zu finden: Nicht nur die Sommerwerkstatt in Bad Bederkesa, sondern auch die Musicalaufführung in der Rattenfängerstadt Hameln, die Geschichte des Klosters Isernhagen oder Nachrichten aus dem Evangelischen Krankenhaus Ginsterhof: Das Leben in den Kirchengemeinden der hannoverschen Landeskirche, der oldenburgischen Kirche und der braunschweigischen Landeskirche.

Region: Weser-Ems

Weser-Ems01
Bild: Jens Schulze

Das Miteinander lutherischer und reformierter Christen im Norden sowie evangelischer und katholischer Christen im Süden prägen die Region Weser-Ems.

Woche für Woche mehr aus der Region erfahren

Region: Elbe - Weser

Elbe-Weser01
Bild: Jens Schulze

Die tief verwurzelte Frömmigkeit im Herzen der Lüneburger Heide kennzeichnet die Region Elbe-Weser, die bis an die Hansestädte Hamburg und Bremen reicht.

Woche für Woche mehr erfahren über die Region

Region: Harz - Weser

Harz-Weser01
Bild: Jens Schulze

Zwischen Harz und Weser gibt es die größte Dichte an Kirchen und Kapellen. Den Raum prägen aber auch die größten Städte des Landes: Hannover und Braunschweig.

Woche für Woche mehr aus der Region erfahren

und das nicht nur online...

EvZ_Abonnement_01_988x245px_72dpi
Grafik: Marc Vogelsang / LVH

online gibt es die Nachrichten aus den Regionen nur in Auszügen: Aber Woche für Woche kann je eine Doppelseite aus jeder Region im Briefkasten sein:

Wöchentlich gute Nachrichten - 52 mal im Jahr umfassend orientiert

Die Evangelische Zeitung: Ihr Schwerpunkt ist die regionale Berichterstattung. Die Evangelische Zeitung hält ihre Leserinnen und Leser auf dem Laufenden, wenn es um Fragen des Glaubens, der Gemeindearbeit oder um die Entwicklung der Kirche geht. Sie bietet das Forum für offene und faire Auseinandersetzung bei kontroversen Themen.

Abo-Angebote für Sie