2011_12_23a

 Bild: designritter / photocase.com

Auch in Ihrer Nähe

Tagesthema 22. Dezember 2011

Hannoversche Landeskirche lädt an Heiligabend
zu knapp 4.000 Gottesdiensten ein

Die hannoversche Landeskirche lädt an Heilig Abend zu rund 4.000 Gottesdiensten zwischen Hann. Münden und Cuxhaven ein. Das Angebot der 1.320 Kirchengemeinden der größten evangelischen Landeskirche in Deutschland reicht nach Angaben eines Sprechers vom Krabbelgottesdienst für die Kleinsten bis zur festlichen Christvesper, vom modernen Krippenspiel bis zur klassischen Kantate und von der Jazz-Musik bis zum Gesang eines Moskauer Männerchores.

Auch die rund 100 evangelischen Kirchen und Kapellen in und um Hannover erwarten an Heilig Abend wieder einen Ansturm von Besuchern. Sie bieten insgesamt mehr als 450 Gottesdienste an, teilte der Stadtkirchenverband mit. Die Initiatoren rechnen mit Zehntausenden von Besuchern.

epd

Fast 100.000 Gottesdienste über Weihnachten online zu finden

weihnachtsgottesdienste

Wer an den Weihnachtstagen nach Orten und Zeiten von Gottesdiensten, Christmetten und Krippenspielen sucht, erhält auch in diesem Jahr unter www.weihnachtsgottesdienste.de Auskunft, dem Online-Suchdienst der evangelischen und der katholischen Kirche in Deutschland.

Nach Angaben der Organisatoren in Facebook waren es zwei Tage vor Heiligabend fast 100.000 Gottesdienste, die für die Zeit bis 6. Januar eingetragen waren: ‎„99.944 - nur noch ganz knapp unter 100.000. Wir nähern uns an die 100.000 Marke. Allerdings fallen um 18:30 wieder einige Gottesdienste aus der Zählung raus, denn wir weisen nur aktuelle Gottesdienste aus.“ So heißt es im Angebot des Social Network am 22. Dezember um 18.30 Uhr. Dort ist auch zu lesen, dass für die Weihnachtstage 47.000 Gottesdienste zu finden sind.

Die Datenbank enthält Gottesdienstorte und -zeiten von Heiligabend bis zum 6. Januar. Seit Wochen haben zahlreiche katholische Pfarrgemeinden und evangelische Kirchengemeinden aus dem gesamten Bundesgebiet ihre Gottesdienste und Veranstaltungen in eine Datenbank eingetragen. „Vergangenes Jahr waren auf www.weihnachtsgottesdienste.de mehr als 40.000 Gottesdienste zu den Weihnachtstagen abrufbar – dieses Jahr werden es voraussichtlich noch mehr sein“, hatte der evangelische Projektkoordinator Ralf Peter Reimann zum Start angekündigt. „Fotos der Kirchen und eine geografische Lokalisierung über eine Karte helfen bei der Suche nach dem gewünschten Gottesdienst.“ Außerdem gibt es die Möglichkeit, Besonderheiten wie etwa die behindertengerechte Ausstattung der Kirche abzufragen oder nach Gottesdiensten in Fremdsprachen zu suchen. Das Portal ist auch für Nutzer von internetfähigem Handy geeignet. Im kommenden Jahr soll das Angebot zu einem ganzjährigen Gottesdienstkalender ausgebaut werden.

„Die Weihnachtstage sind für viele Menschen Anlass zu reisen, zu Verwandten oder in den Urlaub. Über www.weihnachtsgottesdienste.de kann man sich schnell über die Gottesdienstangebote am Reiseziel informieren“, sagt Gunda Ostermann, die den Online-Suchdienst für die katholische Kirche betreut. „Auch für Daheimgebliebene ist dieser Service hilfreich. Denn gerade die Weihnachtszeit lädt dazu ein, einen Gottesdienst zu besuchen.“

Der Prophet Jesaja weiß:

Schon Jahrhunderte vor der Geburt Jesu kündigt der alttestamentliche Prophet Jesaja an (in diesem Jahr Predigttext in vielen Gottesdiensten an Heiligabend):

Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. Du weckst lauten Jubel, du machst groß die Freude. Vor dir wird man sich freuen, wie man sich freut in der Ernte, wie man fröhlich ist, wenn man Beute austeilt. Denn du hast ihr drückendes Joch, die Jochstange auf ihrer Schulter und den Stecken ihres Treibers zerbrochen wie am Tage Midians. Denn jeder Stiefel, der mit Gedröhn dahergeht, und jeder Mantel, durch Blut geschleift, wird verbrannt und vom Feuer verzehrt. Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst; auf dass seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende auf dem Thron Davids und in seinem Königreich, dass er's stärke und stütze durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Solches wird tun der Eifer des HERRN Zebaoth.

Jesaja 9,1-6

Informationen zu den Gottesdiensten

Informationen zu den Gottesdiensten an Ihrem Ort bekommen Sie im Normalfall im Gemeindebrief, in vielen Tageszeitungen oder auch im Schaukasten bei der Kirche.

Gruß zu Weihnachten

Leider können wir in diesem Jahr - wenige Wochen nach dem Neustart der Internetseite - noch keine Möglichkeit anbieten, dass Sie in diesem Internetauftritt die Kirchengemeinde in Ihrer Nähe suchen können. Aber wir versprechen: Wir arbeiten daran - und bald wird es möglich sein.

Nichtsdestotrotz wünschen wir allen, die uns beim Neustart begleitet haben, die vieles lobend und kritisch zurück gemeldet haben, und all denen, die unsere Seiten täglich, wöchentlich und hoffentlich noch oft besuchen, ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Mit allen weihnachtlichen Wünschen
das Internetteam des EMSZ

Zum Internetteam im EMSZ