frontnews_kopf

 Bild: Che / photocase.com

Gottesklang - Das Jahr der Kirchenmusik 2012

Tagesthema 21. November 2011

Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum: Musik

Posaune
Bild: Jens Schulze

Mirjam schlug die Pauke, nachdem die Israeliten aus der Sklaverei in Ägypten befreit waren (2. Mose 15,20). Trompeten brachten einst die Mauern von Jericho zum Einstürzen (Jos 6,4). Und auch am Ende aller Tage wird Musik erklingen (Offb 15,1-3): Musik bestimmt das Leben der Christen und der Kirche. Jede Woche hat ihr eigenes Lied, jede Zeit ihre eigenen Gesänge. Diese Musik der Kirche ist vielfältig: Sie reicht von den liturgischen Gesängen der Gregorianik bis zum modernsten Pop und Rock.

Orgelansicht Marienhafe
Orgel Marienhafe (Ostfriesland). Bild: Ulrich Ahrensmeier

Musik fasziniert, berührt und bewegt. Zu allen Zeiten. Musik war der Herzschlag der Reformation, denn Martin Luther setzte seine theologischen Erkenntnisse erstmals in Choräle um, die alle Menschen singen konnten. Der Gemeindegesang und die Kirchenmusik sind bis heute Kennzeichen evangelischer Kirche.

Die faszinierenden Orgelchoräle in der Tradition von Johann Sebastian Bach gehören ebenso zur evangelischen Kirche wie die aus Amerika gekommene Tradition der Gospel. Stille Klänge einer Gitarre feiern ebenso Gottes Lob wie auch die brausende Klangfülle der Königin aller Musik.

Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum feiern die evangelischen Kirchen ein Jahr zum Thema "Reformation und Musik" In den evangelischen Kirchen Hannovers und in Westfalen steht es unter dem Motto „Gottesklang“. Über alle Aktivitäten, Projekte, Fortbildungen, Konzerte, Materialien und Medien informiert diese Internetseite. Vollständig in ihrer Struktur wird sie am 13. Dezember 2011 sein. Anschließend wird sie stetig ausgebaut und ergänzt.

Informationen zu "Gottesklang 2012"

Das Zentrum in Hildesheim

Die Arbeitsbereiche Gottesdienst und Kirchenmusik, Posaunenwerk und eine Fachbibliothek für diese Fragen haben im Michaeliskloster in Hildesheim ihr Zentrum für die Landeskirche. Dazu gehört auch das Zentrum für Qualitätsentwicklung im Gottesdienst, das von der EKD eingerichtet wurde.

Das Michaeliskloster und seine Aufgaben: Die Seele zum Klingen bringen