Fachkraft für die Prävention sexualisierter Gewalt (m/w/d)

In der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31. Dezember 2024 die Vollzeitstelle einer

Fachkraft für die Prävention sexualisierter Gewalt (m/w/d)
(Entgeltgruppe S 17 Fallgruppe 6 TVöD-V (VKA); 19,25 Wochenstunden)

zu besetzen.

Die Stelle ist Teil der landeskirchlichen Fachstelle Sexualisierte Gewalt, die der Präsidentin des Landeskirchenamtes als Stabsstelle zugeordnet ist. In der Fachstelle arbeitet ein multiprofessionelles Team, das für die Begleitung und Koordinierung von Prävention, Intervention, Aufarbeitung und Hilfe in Fällen sexualisierter Gewalt im Bereich der Landeskirche zuständig ist. 

Ihre Aufgabe:

  • Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen und Beratung bei der Erstellung von Schutzkonzepten
  • Unterstützung der Fachstelle in den Bereichen Prävention, Intervention und Aufarbeitung 
     

Wir erwarten:

  • Einen (Fach-)Hochschulabschluss z.B. im Bereich Soziale Arbeit, Sozial- oder Erwachsenenpädagogik, Psychologie  
  • Praxiserfahrung im Umgang mit Betroffenen sexualisierter Gewalt
  • Erfahrung in der Durchführung von Fortbildungen, Schulungen und Seminaren, auch in digitaler Form
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Feinfühligkeit im Umgang mit Betroffenen
  • Kenntnis kirchlicher Strukturen
     

Wir bieten:

  • Zusammenarbeit in einem engagierten Team
  • Supervisionsmöglichkeiten
  • ein regelmäßig nach dem Audit „berufundfamilie“ zertifiziertes Arbeitsumfeld

Die Stelle als Fachkraft für die Prävention sexualisierter Gewalt ist mit einer besonderen Außenwirkung für die Landeskirche verbunden. Daher setzen wir für die Mitarbeit grundsätzlich die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche voraus, die Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen ist.

Bewerbungen von Personen mit Behinderungen sehen wir mit Interesse entgegen.

Ihre Bewerbung

Für inhaltliche Fragen zur Stellenbeschreibung steht Ihnen die die leitende Fachkraft für Prävention und Aufarbeitung Frau Mareike Dee, Telefon 0511-1241-726 gern zur Verfügung. Bei Interesse richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen bis zum 20. September 2022 an die:

Präsidentin des Landeskirchenamtes
der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Postfach 3726 in 30037 Hannover 
oder an Bewerbungen.LKA@evlka.de.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur als Fotokopien ohne Mappe ein. Die Unterlagen werden nur zurückgeschickt, wenn Sie es ausdrücklich wünschen. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.