kopf

Evangelische Grundschule Waldschule Eichelkamp Wolfsburg

infos

Die Evangelische Grundschule Waldschule Eichelkamp wurde 2007 in die Trägerschaft der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers übernommen. Sie ist aus der Grund- und Hauptschule Eichelkamp, deren Träger die Stadt Wolfsburg war, hervorgegangen und ist bisher die einzige Grundschule in der Trägerschaft der Landeskirche.
Bei Übernahme war die Schule zweizügig, seit dem Schuljahr 2013/14 wird die Schule in die Vierzügigkeit überführt (Stand 1.8.2013: ca. 300 Schülerinnen und Schüler).
Seit 2009 wird die Schule als offene Ganztagsschule geführt. Sie bietet ein Unterrichts- und Betreuungsangebot von 6.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Die Weiterentwicklung zur gebundenen Ganztagsschule ist in Planung.

Die besonderen Profile der Grundschule:

  • evangelisch (gemeinsame Andachten, Gottesdienste, religiöse Bildung)
  • bilinguales Profil (englisch) ab Klasse 1; 6 Std. pro Woche
  • Gesundheitsprofil (Klasse 2000 Programm, Ernährungsführerschein)
  • musikalische Grundschule
  • Kooperation im Ganztagsbereich mit dem VCP (Verein christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder) mit dem Schwerpunkt Natur und Umwelt

Pädagogische Schwerpunkte:

  • Jahrgangshäuser für die einzelnen Klassenstufen
  • Bildung von Jahrgangsteams (Lehrer/innen, Erzieher/innen und päd. Mitarbeiter/innen)
  • klassenübergreifendes Lernen innerhalb der Jahrgänge
  • Stammgruppenprinzip (nach Jahrgängen aufgeteilte Rückzugsmöglichkeiten für Kinder in ihre feste Gruppe innerhalb des Ganztagsangebots)
  • Schulsozialarbeit durch Schulsozialpädagogen
  • Förderung des selbstständigen Lernens, Medienkompetenzen
  • Partizipation und Demokratiebildung (Mitentscheidungsprozesse bei Schülerinnen und Schülern fördern)

Die Schule will zukünftig ihre Kooperation mit dem VCP im Ganztagsbereich ausbauen und die Schule zu einer inklusiven Schule weiterentwickeln. Sie ist am Aufbau eines Evangelischen Bildungszentrums im Bereich des Kirchenkreises Wolfsburg-Wittingen mitbeteiligt und ist eingebunden in die vom Kirchenkreis zu profilierende Bildungslandschaft.