kopf

Paul-Gerhardt-Schule Dassel

infos

Die Paul-Gerhardt-Schule in Dassel ist ein evangelisches Gymnasium, 935 Schülerinnen und Schüler besuchen z. Zt. die fünfzügige, offene Ganztagsschule.

Sie ist eingebunden in die Gestaltung kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens in ihrer Region. Christliche Vorstellungen vom Wesen und Auftrag des Menschen bilden die Grundlage für die Arbeit von ca. 80 Lehrkräften; jeder Mensch mit seinen Stärken, aber auch Schwächen soll angenommen werden. Werteerziehung und soziales Lernen, Andachten und Schul-Gottesdienste, Beratungsangebote und Umweltprojekte bilden eine profilierte Ergänzung des Unterrichts.

Für die 5.-7. Klassen werden zur Förderung der unterschiedlichen Interessen der Schülerinnen und Schüler Wahlpflichtprofile (Forscher-, Darstellendes-Spiel, Notebook-Profil) angeboten. Ab dem Schuljahr 2013/14 kommt das Angebot einer Bläserklasse hinzu. Im 8. Jahrgang bilden Wahlpflicht-Projekte zum Thema Mensch und Umwelt, im 9. Jahrgang das diakonische Lernen und im 10. Jahrgang die Berufsorientierung einen inhaltlichen Schwerpunkt.

Im Rahmen des Schulentwicklungsprozesses ist ein neuer Rhythmus eingeführt worden: Unterrichtseinheiten dauern 80 Minuten, Stunden für selbstorganisiertes und eigenverantwortliches Lernen ergänzen den Fachunterricht. Jahrgangsteams regeln diesen Lernbereich selbstverantwortlich.

Zur Evaluation des Unterrichts wird regelmäßig ein Schülerfeedback zum Unterricht der Lehrkräfte und bezogen auf die Schule als System die SEIS –Befragung durchgeführt.

Die PGS ist Referenzschule N21 für das Lernen mit Notebooks, z.Zt. erprobt eine achte „IPad-Klasse“ den Unterricht weitestgehend mit dem Tablet-PC zu gestalten.

„Am Geld darf Bildung nicht scheitern“ – Unter diesem Motto bietet der Lernfonds vielen Familien Unterstützung für Lernmittel, Fahrten, Musikunterricht und vieles mehr. Etwa 12.000 € Hilfs- und Spendengelder vergibt der Fonds jährlich.