kopf

Klöster

15 Klöster und Stifte

grundtext

Auf dem Gebiet der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers liegen 15 Klöster und Stifte, die über die Reformation hinaus nahezu ununterbrochen von allein stehenden Frauen bewohnt und belebt sind.

Diese Klöster und Stifte gehören nicht als Einrichtungen zur Hannoverschen Landeskirche. Der Form nach sind es staatliche Institutionen, die unter dem Schutz und der Rechtsaufsicht des Landes Niedersachsen stehen. Diese Aufgaben werden heute von der staatlichen Klosterkammer Hannover unter Leitung eines Präsidenten/ einer Präsidentin wahrgenommen.

Durch ihre Geschichte und als Lebensorte von Frauen in Gemeinschaft auf christlicher Grundlage unter der Leitung einer Äbtissin sind die Klöster und Stifte von ihrer inhaltlichen Ausrichtung her durch die Jahrhunderte hindurch der Kirche verbunden.

Für die Begleitung der Frauen und das geistliche Leben in den Klöstern hat somit heute die Evangelisch-lutherische Landeskirche eine Verantwortung. Die Geistliche Begleitung der Klöster und Stifte im Bereich der Klosterkammer Hannover nimmt Pastorin Marion Römer im Auftrag der Landeskirche wahr.