kopf

Ausblick

Automatisierte Übermittlung

zukunft

Die Fortschritte zur Erweiterung des Standards OSCI-XMeld um die Datenübermittlungen mit den öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaften sind sehr erfreulich. Neben einer weiter verbesserten Qualität der Meldedaten und einer vereinfachten Verarbeitung in den eingesetzten Meldewesenverfahren auf staatlicher und auf kirchlicher Seite wird es den Kirchen dann auch möglich werden, die kirchlichen Daten für die Eintragungen der Reli- gionszugehörigkeit im kommunalen Melderegister an die Meldebehörden automatisiert zu übermitteln. Als Beginn der Realisierung des Projektes wurde der 1. Januar 2014 bestimmt. Veröffentlicht werden soll der Standard im Januar 2015 und zum Einsatz kommen ab dem 1. November 2015.

Die Zusammenarbeit mit den Meldebehörden, die künftige Meldedaten- übermittlung mit den OSCI-Standards und die Qualität im kirchlichen Meldewesen haben, wie das Vorhaben zeigt, die Regionaldaten des kirch- lichen Meldewesens als Grundlage für das trennscharfe Religionsmerkmal zu nutzen, auch zunehmende Bedeutung als Grundlagen für die Kirchensteuer- erhebung und die finanzielle Basis der Kirche.