kopf

Archive und Bibliotheken

Archive

grundtext

Auf Jesu Leben und Sterben, also geschichtliche Daten, bezieht sich die Kirche zurück. Um sie präsent zu halten, sind Überlieferung und Erinnerung notwendig, dem dienen die Archive und Bibliotheken.

Dementsprechend unterhält nicht nur die Landeskirche ein Archiv und Bibliotheken, sondern jede kirchliche Körperschaft verfügt über ein Archiv, das sie entweder selbst betreibt oder betreiben lässt.

Diese Archive dokumentieren in erster Linie die Geschichte der Körperschaft, ihrer Einrichtungen und Mitglieder, also die kirchliche Arbeit in einem umfassenden Sinn. Die Verpflichtung der kirchlichen Körperschaften, Archive zu unterhalten, ist im Kirchengesetz der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen über die Sicherung und Nutzung des kirchlichen Archivgutes vom 26. 2. 1999 geregelt.

Bibliotheken

grundtext

Neben den ca. 180 öffentlichen Büchereien (Gemeindebüchereien, Patienten- und Heimbüchereien), die ehrenamtlich geleitet werden und von der Fachstelle für Büchereiarbeit und Medienverleih im Haus kirchlicher Dienste betreut werden, unterhält die Landeskirche wissenschaftliche Bibliotheken, die – unselbständig – jeweils einer landeskirchlichen Einrichtung angeschlossen sind.

Die kleineren dieser Bibliotheken werden nebenamtlich oder von Teilzeitkräften betreut. Hauptamtlich werden betreut:

  •  Bibliothek des Landeskirchenamts mit 155.000 Medieneinheiten
  • Bibliothek des Klosters Loccum (für das Predigerseminar) mit 80.000 Medieneinheiten; dieser Bibliothek ist auch die Bibliothek des Predigerseminars Celle (mit 86.000 Medieneinheiten) angeschlossen
  • Bibliothek des Michaelisklosters Hildesheim mit 60.000 Medieneinheiten
  • Bibliotheken des Religionspädagogischen Instituts Loccum mit 45.000 Medieneinheiten und der Evangelischen Akademie Loccum mit 17.000 Medieneinheiten
  • Einen besonderen Status hat die Bibliothek der Fakultät für Diakonie, Gesundheit und Soziales der Hochschule Hannover (HH-Fakultät V). Diese Bibliothek hat den Bestand der ehemaligen Evangelischen Fachhochschule Hannover mit 105.000 Medieneinheiten übernommen. Durch ihr besonderes Profil und die langjährige Zusammenarbeit der anderen landeskirchlichen Bibliotheken bestehen auch weiterhin enge Beziehungen zwischen dieser und den anderen wissenschaftlichen Bibliotheken der Landeskirche.
  • Zu dem Kreis der kirchlich-wissenschaftlichen Bibliotheken mit hauptamtlicher Leitung gehört auch die Bibliothek der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie in Hermannsburg, also die Bibliothek des früheren Missionsseminars mit 75.000 Medieneinheiten.

Das Bestandsprofil der einzelnen wissenschaftlichen Bibliotheken ist durch ihre Anbindung an die jeweilige Einrichtung vorgegeben; beispielsweise sammelt die Bibliothek des Michaelisklosters neben ihrer wertvollen Gesangbuchsammlung besonders Literatur zur Kirchenmusik und Liturgie und leiht Chören und Orchestern Noten aus; das Predigerseminar Loccum sammelt Literatur zur praktisch-theologischen Arbeit in ihrer ganzen Breite.

Für die Bibliothek des Landeskirchenamts wird in größerem Maße Literatur beschafft, die über die konkreten Aufgaben der Kirchenleitung und –verwaltung hinausreicht, da die Bibliothek den Prüfern im Ersten und Zweiten Theologischen Examen die für die theologischen Prüfungen relevante Literatur zur Verfügung stellen muss, wenn sie keinen unmittelbaren Zugang zu anderen wissenschaftlichen Bibliotheken haben. Spezielle Sammelgebiete sind Kirchenrecht und Kirchengeschichte, die Veröffentlichungen zur Geschichte der Landeskirche und ihrer Körperschaften werden in Absprache mit dem Landeskirchlichen Archiv gesammelt.

Darüber hinaus dokumentiert die LKA-Bibliothek die literarische Arbeit der in der Landeskirche Tätigen und übernimmt im Rahmen ihrer Möglichkeiten wertvolle Altbestände von landeskirchlichen Bibliotheken, wenn diese aufgelöst werden. Die gemeinsame Arbeit der kirchlich-wissenschaftlichen Bibliotheken in der Landeskirche wird von der LKA-Bibliothek koordiniert, sie organisiert auch die jährliche Fortbildung für die kirchlichen Bibliotheken in Nordwestdeutschland.