kopf

Fort- und Weiterbildung für Mitarbeitende der Verwaltung

Inspektorenausbildung

grundtext

Ausbildung für das erste Einstiegsamt der Laufbahn der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Allgemeiner kirchlicher Verwaltungsdienst in der Landeskirche und ihren Körperschaften (Inspektorenausbildung)

Die Landeskirche bildet die Kircheninspektoranwärter und Kircheninspektoranwärterinnen in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen in Hannover (HSVN) aus. Anstellungsträger sind dabei die jeweiligen Kirchenkreise oder das Landeskirchenamt. Die dreijährige Ausbildung gliedert sich in fachtheoretische Studienzeiten an der HSVN (sechs Trimester) und berufspraktische Studienzeiten in verschiedenen Verwaltungsstellen innerhalb, auch außerhalb, der Landeskirche (drei Trimester). Zur Auswahl stehen die Studiengänge „Allgemeine Verwaltung“ und „Verwaltungsbetriebswirtschaft“, in denen jeweils als Abschluss der akademische Grad eines Bachelor of Arts (B.A.) verliehen wird.

Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung Kirchenverwaltung

Die Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten erfolgt als duale Berufsausbildung zum einen in den kirchlichen Verwaltungsstellen und zum anderen an den jeweiligen Berufsschulen. Hinzu kommen drei zentrale Lehrgänge, die von der Landeskirche durchgeführt werden. Anstellungsträger sind die einzelnen Kirchenkreise oder Kirchenkreisverbände als Träger der kirchlichen Verwaltungsstellen. 

Fortbildung im Bereich der Mitarbeitenden in der Verwaltung

Regelmäßig finden allgemeine Fortbildungen, z.B. zum Thema Kommunikation, in Zusammenarbeit mit der EEB Niedersachsen oder zu aktuellen Themen in Zusammenarbeit mit der VELKD statt. Weiterhin werden teils jährlich fachspezifische Veranstaltungen z.B. für Sachbearbeiter in bestimmten Bereichen (z.B. Personal, Grundstückswesen, Bau, EDV oder Diakonie) organisiert. Nach Bedarf werden Weiterbildungen so insbesondere der Angestelltenlehrgang II oder ein Lehrgang zum Erlangen der Ausbildereignung durchgeführt.