kopf

Kirchenmusiker und Kirchenmusikerinnen

Verkündigungsdienst

grundtext

Zum 30.06.2013 waren 143 hauptamtliche Kirchenmusiker/-innen in unserer Landeskirche beschäftigt; hinzu kommt eine sehr viel größere Zahl an neben- und ehrenamtlichen Kräften mit begrenzten Verträgen oder auf Honorarbasis.

In der Zahl der Hauptamtlichen sind auch die Kirchenmusiker und Kirchenmusikerinnen enthalten, die im Rahmen des Nachwuchsförderungsprogramms beschäftigt werden (Neun Personen).

Die hauptamtlichen Kräfte sorgen für Musik mit künstlerischem Anspruch, leiten die großen Chöre, die die bekannten Werke der Tradition und der Moderne aufführen, und bilden den kirchenmusikalischen Nachwuchs - insbesondere an der Orgel - aus. Ohne diese hauptamtlichen Kräfte mit Hochschulstudium ist die Kirchenmusik nicht zukunftsfähig.

Anstellungsträger der Kirchenmusiker/-innen sind in der Regel Kirchengemeinden oder Kirchenkreise; lediglich der Landeskirchenmusikdirektor und die am Michaeliskloster Beschäftigten (z.B. die Landesposaunenwarte) sind von der Landeskirche finanziert, die Kirchenmusikdirektoren aufgrund ihrer gesamtkirchlichen Aufgaben (Visitationen) zu 40 %.

Für die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker ist die Kirche (fast) die einzige Möglichkeit, eine Anstellung zu finden. Die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker sind – wie auch die Diakone und Diakoninnen – im Verkündigungsdienst tätig.

Ihr Dienst ist auch langfristig notwendig und dient dem Gemeindeaufbau. Die Landeskirche ist an einer Altersmischung und darum an kontinuierlichen Neueinstellungen in dieser Berufsgruppe interessiert. Ohne Einstellungschancen lassen sich geeignete Bewerberinnen und Bewerber nur noch schwer für ein Kirchenmusikstudium (Bachelor oder Master) gewinnen.

N. N.
Rote Reihe 6
30169 Hannover
Tel.: 0511 1241-289
Fax: 0511 1241-769
Einrichtung:

Landeskirchenamt