kopf

Bildung der Kirchenvorstände

Wahl alle sechs Jahre

grundtext

Alle sechs 6 Jahre werden zum 1. Juni die Kirchen- und kapellenvorstände in den Kirchengemeinden neu gewählt.

Seit 1982 richtet sich das Wahlverfahren nach dem Kirchengesetz der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen über die Bildung der Kirchenvorstände vom 14. Dezember 1992
(KVBG).

Gleichzeitig und nach demselben Verfahren finden die Wahlen in den Landeskirchen Braunschweig und Oldenburg statt.

Die Wahl wird von einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit begleitet, die die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Pressestelle im Auftrag der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen einheitlich für alle drei beteiligten Kirchen plant.

Umfangreiche Materialien sowohl zur Öffentlichkeitsarbeit als auch zur rechtlich ordnungsgemäßen Durchführung der Wahl werden den Kirchenvorständen zur Verfügung gestellt.