kopf

Landeskirchenamt

Kirchenleitendes Organ und Verwaltungsbehörde

grundtext

Das Landeskirchenamt ist kirchenleitendes Organ und Verwaltungsbehörde zugleich. Als kirchenleitendes Organ wirkt es gleichberechtigt mit den anderen kirchenleitenden Organen an der Leitung der Landeskirche mit. Diese gemeinschaftliche, auf Konsensbildung ausgerichtete Form der Kirchenleitung, die zwar eine Aufgabenteilung, aber keine Gewaltenteilung in Legislative und Exekutive kennt, gehört zu den besonderen Kennzeichen des kirchlichen Verfassungsrechts, insbesondere in Landeskirchen, die wie unsere Landeskirche durch eine lutherische Tradition geprägt sind.

In der Zusammensetzung des Landeskirchenamtes als kirchenleitendes Organ spiegeln sich die verschiedenen Dimensionen kirchlichen Handelns als geistliche Gemeinschaft und weltliche Organisation wider: Es besteht aus einem Kollegium mit ordinierten und nichtordinierten, in der Regel juristisch vorgebildeten Mitgliedern, deren Zahl schrittweise von zurzeit 13 auf neun reduziert wird.

Vorsitzender ist der Landesbischof; weitere Mitglieder sind u.a. die Präsidentin und zwei Vizepräsidenten. Ein ordiniertes Mitglied ist zugleich Direktor des Diakonischen Werks in Niedersachsen e.V., das seit dem 01. Januar 2014 die Aufgaben eines landeskirchlichen Diakonischen Werks wahrnimmt. Der stellvertretende Direktor des Diakonischen Werks gehört dem Kollegium als außerordentliches Mitglied an.

Als Verwaltungsbehörde wird das Landeskirchenamt durch die Präsidentin geleitet. Sie sorgt für die Organisation des Landeskirchenamtes, ist Dienstvorgesetzte der Mitarbeitenden und koordiniert die Arbeit der acht Abteilungen, an deren Spitze jeweils ein Mitglied des Kollegiums steht.

Inhaltlich konzentrieren sich die Aufgaben des Landeskirchenamtes auf die Klärung theologischer Grundsatzfragen, die Vertretung kirchlicher Positionen im gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Diskurs, die Entwicklung und Umsetzung von Konzeptionen für die kirchliche Arbeit, die Bewahrung und Fortentwicklung des kirchlichen Rechts und einer zweckmäßigen Organisation der Landeskirche sowie die Sicherung einer verlässlichen und transparenten Finanzwirtschaft.

Dieses breite Aufgabenspektrum hat zur Folge, dass neben klassischen Verwaltungsaufgaben wie Aufsicht, Mittelbewirtschaftung und rechtliche Vertretung nach außen zunehmend Service-, Beratungs- und Steuerungsaufgaben gegenüber den Kirchenkreisen und Kirchengemeinden die Arbeit des Landeskirchenamtes bestimmen. Weil das Landeskirchenamt neben dem Landesbischof und dem Bischofsrat das einzige hauptamtlich besetzte Leitungsorgan der Landeskirche ist, trägt es außerdem besondere Verantwortung für die fachliche Unterstützung der anderen kirchenleitenden Organe.

Zahlen und Fakten

infos

Die Zusammensetzung des Landeskirchenamtes hat sich im Berichtszeitraum wie folgt geändert:

Ausgeschiedene ordentliche Mitglieder:
Oberlandeskirchenrat Gerd Steffen (Eintritt in den Ruhestand am 01.12.2007),
Präsident Dr. Eckhart v. Vietinghoff (Eintritt in den Ruhestand am 01.05.2008),
Oberlandeskirchenrat Dr. Hans-Ulrich Anke (Versetzung zur EKD zum 16.08.2008),
Oberlandeskirchenrat Georg Ferdinand Berger (Eintritt in den Ruhestand am 01.06.2009),
Landesbischöfin Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann (Rücktritt zum 25.02.2010),
Oberlandeskirchenrat Dr. Hans Christian Brandy (Ernennung zum Landessuperintendenten zum 01.04.2010),
Oberlandeskirchenrat Jörg-Holger Behrens (Eintritt in den Ruhestand am 01.09.2011),
Präsident Burghard Guntau (Eintritt in den Ruhestand am 01.06.2013).

Neu ernannte ordentliche Mitglieder:
Oberlandeskirchenrat Dr. Christoph Künkel (zum 01.12.2007)
Oberlandeskirchenrätin Andrea Radtke (zum 01.01.2008),
Präsident Burghard Guntau (zum 01.05.2008),
Oberlandeskirchenrätin Dr. Nicola Wendebourg (zum 01.06.2009),
Landesbischof Ralf Meister (zum 01.04.2011).

Neu ernanntes außerordentliches Mitglied:
Oberkirchenrat Dr. Jörg Antoine (zum 01.01.2009)

Mitglieder seit 01.09.2013:
Landesbischof Ralf Meister,
Präsidentin Dr. Stephanie Springer,
Juristischer Vizepräsident Dr. Rolf Krämer,
Geistlicher Vizepräsident Arend de Vries,
Oberlandeskirchenrat Jürgen Drechsler,
Oberlandeskirchenrätin Dr. Kerstin Gäfgen-Track,
Oberlandeskirchenrat Rainer Kiefer,
Oberlandeskirchenrat Dr. Christoph Künkel,
Oberlandeskirchenrat Dr. Rainer Mainusch,
Oberlandeskirchenrätin Andrea Radtke,
Oberlandeskirchenrat Adalbert Schmidt,
Oberlandeskirchenrätin Dr. Nicola Wendebourg,
Oberlandeskirchenrat Michael Wöller
Oberkirchenrat Dr. Jörg Antoine (außerordentliches Mitglied).