kopf

Evangelische Akademie Loccum

Vierfacher Auftrag

grundtext

Die Evangelische Akademie Loccum hat, wie in der Satzung vom 4. April 1975 (Kirchliches Amtsblatt S. 72) notiert, einen vierfachen Auftrag:
 

  • 1. Als Institution der Kirche inmitten der Gesellschaft der Verkündigung in der Konfrontation der modernen Weltprobleme zu dienen.
  • 2. Zur verantwortlichen Planung zukünftiger Entwicklungen beizutragen.
  • 3. Menschen innerhalb der Kirche und solchen, die mit der Kirche fremdeln, Beteiligungsmöglichkeiten am kirchlichen Leben anzubieten.
  • 4. Die Kirche darin zu unterstützen, in der Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Entwicklungen zeit- und sachgemäße Ordnungen und Wirkungsweisen zu finden, wie sie in der Gesellschaft urteilen, handeln und wirken will.

Diesem Auftrag kommt sie nach, indem sie interdisziplinär im Kollegium der Studienleitung zusammenarbeitet, sich mit dem Konvent der Akademie fachlich berät, sich mit kirchlichen Leitungsgremien der Landeskirche verständigt und mit anderen kirchlichen Diensten (Haus kirchlicher Dienste, Diakonisches Werk, Soziologisches Institut der EKD, EKD-Kirchenamt, FEST Heidelberg usw.) sowie einer Fülle säkularer Partner kooperiert.

Der Konvent berät und beaufsichtigt die konzeptionelle Arbeit der Akademie. Er setzt sich aus derzeit zwölf Mitgliedern zusammen, die in unterschiedlichen gesellschaftspolitischen Kontexten (Politik, Wirtschaft, Kultur, Medien, Medizin und Kirche) Verantwortung tragen. Amtierender Vorsitzender ist zum Berichtszeitpunkt Wolfgang Ritmeier (ehem. Vorstandsmitglied der VolksWagenAG).

Folgende Arbeitsbereiche sind in der Studienleitung vertreten:

  • Theologie, Ethik und Recht
  • Spiritualität und Gesellschaft
  • Religionen im Dialog, Migration und interkulturelle Gesellschaft
  • Kulturpolitik, politische Kultur und Medien
  • Internationale Politik und Geschichte
  • Naturwissenschaften, Ökologie und Umweltpolitik
  • Sozial- und Wirtschaftspolitik
  • Jugend- und Bildungspolitik
  • Kinderakademie
  • Politische Jugendbildung in Berufsschulen und kirchliche Nachwuchsförderung
  • Schülerakademie (Sekundarstufe II)
  • Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Im Berichtszeitraum hat die Akademie mit ihren durchschnittlich 80 Tagungen, Kolloquien, Symposien und Seminaren im Jahr ca. 5.600 Menschen bundesweit erreicht.