4. Partnerschaftstag im Sprengel Stade am 13. März in Ahlerstedt

Nachricht 03. März 2016

Broschüre „Weltweite Partnerschaften im Sprengel Stade“ erscheint erstmal

Stade/Ahlerstedt/Cadenberge. Am Sonntag, 13. März treffen sich ab 14.00 Uhr in der Ahlerstedter Kirche Partnerschaftsgruppen aus dem gesamten Elbe-Weser-Raum zum 4. Partnerschaftstag im Sprengel Stade, der mit einem Gottesdienst beginnt. „Es gibt zwischen Elbe und Weser zwei Dutzend Gemeinden und Kirchenkreise, die Kontakte in die weltweite Christenheit haben und sich in der Partnerschaftsarbeit engagieren“, so Pastor Bert Hitzegrad aus Cadenberge, der als Beauftragter für Mission, Ökumene und Partnerschaft diesen Tag mit organisiert hat. Etliche dieser Gruppen werden sich daher nach dem Gottesdienst auf dem „Markt der Partnerschaften“ im Ahlerstedter Gemeindehaus vorstellen und ihre Arbeit präsentieren.

Landessuperintendent Dr. Hans Christian Brandy (Stade), der gemeinsam mit Hitzegrad alle Interessierten zu diesem Tag einlädt, freut sich über die ökumenische Arbeit. „Ich sehe viele engagierte Menschen in unserem Sprengel, die in Partnerschaftsgruppen aktiv tätig sind. Dieses Engagement hilft uns allen, über den eigenen Horizont hinauszuschauen und uns mit Christinnen und Christen weltweit zu verbinden.“ Dafür, so Brandy, sei er sehr dankbar, denn das Wissen umeinander befähige auch zu gegenseitiger Verantwortung, die in einer globalisierten Welt außerordentlich wichtig sei.

Im Gottesdienst wird der lettische Pastor Aivars Gusevs aus Sloka predigen, mit dessen Gemeinde der Kirchenkreis Cuxhaven-Hadeln seit über 20 Jahren eine Partnerschaft pflegt. Außerdem stellen sich zwei weitere internationale Partnerschaften vor.

Erstmals  erscheint an diesem Tag auch eine Broschüre über die Partnerschaftsarbeit im Sprengel Stade. Denn 2016 wird bundesweit in der evangelischen Kirche das Jahr „Reformation und die Eine Welt“ gefeiert. „Da passt es wunderbar, dass wir nun diese Broschüre herausbringen, in der sich die vielfältigen Partnerschaftskontakte in Wort und Bild zeigen“, so Bert Hitzegrad, der dieses Heft zusammengestellt hat. Partnerschaften aus Europa, Afrika und Lateinamerika sowie die internationale Arbeit des Evangelisch-lutherischen Missionswerk in Niedersachsen (ELM) werden auf gut 50 Seiten vorgestellt.

In einer Auflage von 3.000 Stück ist die Broschüre kostenlos über die Pfarrämter zu beziehen oder im Internet herunterzuladen unter www.sprengel-stade.de.
 

Stade, 3. März 2016                       Sonja Domröse