KopfgrafikSynodaleb

Synodale

Aus dem Sprengel in die Landeskirche

Die Synodalen sind die Abgeordneten der Kirchenkreise und Kirchengemeinden in der Landeskirche. Sie übernehmen Verantwortung in und für die Institution Kirche. Sie wirken an rechtlichen, finanziellen und geistlichen Entscheidungen der Landeskirche mit. Die Mitglieder der Landessynode sind bei ihren Beratungen und Beschlüssen nicht an Weisungen und Aufträge gebunden. Zweimal im Jahr finden in Hannover die Tagungen der Landessynode statt. Die Sitzungen sind öffentlich und können jederzeit besucht werden. Zwischen den Tagungen arbeiten die Mitglieder der Landessynode in zahlreichen Ausschüssen weiter. Der Sprengel Osnabrück ist in der Landessynode der evangelischen Landeskirche Hannovers mit acht Abgeordneten (Synodalen) vertreten, die in folgenden Ausschüssen arbeiten:

Der Landessynodalausschuss tagt monatlich, bereitet viele Entscheidungen der Synode vor und gilt als eines der mächtigsten Gremien der Landeskirche. Mitglieder aus dem Sprengel Osnabrück: Dr. Fritz Hasselhorn (Grafschaft Diepholz) und Pastor Martin Steinke (Kirchenkreis Osnabrück)

Synodale in weiteren Ausschüssen der Landessynode:
Pastorin Johanna Schröder: Ausschuss für „kirchliche Arbeit“ und „Theologie und Kirche“;
Hildegard Holtorf: Finanz- und den Öffentlichkeitsausschuss;
Bodo von Bodelschwingh: Diakonieausschuss;
Christine Lührs: Öffentlichkeits- und Schwerpunkteausschuss;
Fritz Hasselhorn: Schwerpunkteausschuss;
Ernst August Gausmann: Ausschuss für „Theologie und Kirche“ sowie „Umwelt- und Bauausschuss“;
Friederike Dauer: „Rechtsausschuss“ sowie „Ausschuss für kirchliche Arbeit“.

Die Zugehörigkeit der Synodalen zu den beiden Gruppen („Offene Kirche“ und „Lebendige Volkskirche“) ergibt eine Nord-Süd-Aufteilung. Delegierte aus dem nördlichen Kirchenkreis Syke-Hoya sind Pastorin Johanna Schröder aus Syke und Hildegard Holtorf aus Bassum; beide gehören, wie auch der Syker Kirchensenator Knut Laemmerhirt, zur Gruppe „Offene Kirche“. Alle anderen Delegierten gehören zur Gruppe „Lebendige Volkskirche“: Neben Dr. Fritz Hasselhorn (Grafschaft Diepholz), der zugleich Sprecher der Gruppe ist, auch Bodo von Bodelschwingh, Sozialarbeiter aus Eydelstedt und Christine Lührs, Agrarwirtin aus Rheden. Aus Stadt und Landkreis Osnabrück kommen der pensionierte Speditionskaufmann und Bramscher Kirchenkreistagsvorsitzende Ernst August Gausmann aus Bad Essen, Pastor Martin Steinke sowie Bibliotheksdirektorin Friederike Dauer aus Osnabrück.  

 

Berichte aus der letzten Tagung der Landessynode vom 3. - 6. Mai 2017