kopf_osnabrueck

Syke-Hoya

BassumI
Die Stiftskirche in Bassum. Bild: Kirchenkreis Syke-Hoya

Der Kirchenkreis Syke-Hoya liegt zwischen Bremen, Delmenhorst, Wildeshausen und Nienburg mit einem Durchmesser von über 60 Kilometer. Seine 28 Kirchengemeinden haben unter 300 bis über 10.000 Gemeindeglieder, zusammen knapp 78.000. Es gibt beschauliche Dorfkirchen bis hin zur mächtigen Stiftskirche in Bassum oder der „Solarkirche“ in Seckenhausen mit der größten Photovoltaikanlage auf einem Kirchendach in Deutschland. Es gibt städtisch geprägte Gemeinden in der Nähe Bremens, Kleinstadtgemeinden wie Bassum und Syke oder auch ausgesprochen ländliche Gemeinden, die oft gute Verbindungen zum örtlichen Vereinsleben haben.
Viel Musik wird gemacht in den Gemeinden mit Posaunen- und Kirchenchören, aber auch Gitarren- und Trommelgruppen. Eine Kirchenkreismusikstiftung wurde 2010 gegründet. Die Diakonie mit den drei Standorten Bassum, Syke und Hoya hat im Bereich der Schuldnerberatung eine ausgedehnte Präventionsarbeit mit dem „Finanzführerschein“ an Schulen etabliert.
Bei den Gottesdiensten gibt es neben dem klassischen 10-Uhr-Sonntags-Gottesdienst eine große Vielfalt mit Taizeandachten, Kantatengottesdiensten oder modernen monatlichen Gottesdiensten wie dem „Go!Sieben“ in Seckenhausen (Region Stuhr) oder „kreuz&quer“ in Bruchhausen und Vilsen. Der Kirchenkreis pflegt seit 1991 eine intensive Partnerschaft mit dem evangelisch-lutherischen Kirchendistrikt Mato Grosso in Zentralbrasilien.