Kopgbild Startseite2
Kopfbild Uni
Sprengeldienste
KopfbildLSKreuzMarien
KopfbildEv.JUgendfreizeitSylt

Sprengel

Willkommen auf der Internetseite des Sprengels Osnabrück!

Die gelb markierten Flächen auf der Karte zeigen die fünf Kirchenkreise des Sprengels Osnabrück.

Eine vielfältige und abwechslungsreiche, sowohl städtisch als auch dörflich geprägte Kirchenlandschaft bestimmt die Sprengelszene. Seinen Namen hat der Sprengel von der Friedensstadt Osnabrück. Hier und in Münster wurde 1648 der Westfälische Friede geschlossen, der die Leiden des Dreißigjährigen Konfessionskrieges beendete. Heute ist das Osnabrücker Land durch eine lebendige Ökumene und einen vitalen Protestantismus geprägt. Der Sprengel umfasst gegenwärtig 114 Kirchengemeinden mit ungefähr 304.000 Gemeindegliedern, in denen insgesamt 166 Pastorinnen und Pastoren tätig sind. Die Gemeinden verteilen sich auf die fünf Kirchenkreise Bramsche, Grafschaft Diepholz, Melle-Georgsmarienhütte, Osnabrück und Syke-Hoya. Seit Februar 2015 nimmt Dr. Birgit Klostermeier die geistliche Leitung des Sprengels durch theologische Impulse (Verkündigung, Vorträge), Ordinationen und seelsorgerliche Personalbegleitung wahr.

Michaela Jannasch ist neue Pastorin der Kirchengemeinde Bad Laer-Glandorf

Bad Laer. Michaela Jannasch ist in der Dreifaltigkeitskirche offiziell in ihr Amt eingesetzt worden. Landessuperintendentin Dr. Birgit Klostermeier ordinierte sie am 26. Juni 2016 zur Pastorin. Die zentrale Aufgabe ihres Amtes sei die Verkündigung, sagte Birgit Klostermeier in ihrer Predigt. „Wie müssen wir heute verkündigen? Wie ticken die Leute? Was beschäftigt sie und wie muss die Sprache sein, um verstanden zu werden?“, so die Landessuperintendentin. Michaela Jannasch hat in Kiel, Halle (Saale) und in Münster studiert. Ihre Ausbildung zur Pastorin, das Vikariat, absolvierte sie zwei Jahre in Bad Rothenfelde und im Predigerseminar im Kloster Loccum. Auf der Seite der Kirchengemeinde Bad Laer-Glandorf stellt sie sich vor:

Weiterlesen

Dr. Damaris Grimmsmann hat die Pfarrstelle der Kirchengemeinde St. Marien von Ueffeln, Merzen und Neuenkirchen übernommen.

Bramsche. Am 5. Juni 2016 hat Landessuperintendentin Dr. Birgit Klostermeier Dr. Damaris Grimmsmann in einem Festgottesdienst zur Pastorin ordiniert. Die 33-Jährige übernimmt die volle Pfarrstelle der Kirchengemeinde St. Marien von Ueffeln, Merzen und Neuenkirchen. Nach der Elternzeit ihres Mannes, Pastor Michael Grimmsmann, wird sich das Ehepaar die Pfarrstelle teilen.

Dr. Damaris Grimmsmann wuchs in Sachsen auf und studierte in Göttingen evangelische Theologie. In ihrer Promotion im Fach Kirchengeschichte beschäftigte sie sich mit „Türkenpredigten“ des 16. Jahrhunderts. Während ihres Promotionsstudiengangs war Grimmsmann Mitglied eines interdisziplinären Graduiertenkollegs und forschte ein halbes Jahr lang am Princeton Theological Seminary (USA). Im April dieses Jahres beendete sie ihre Ausbildung zur Pastorin mit dem Zweiten Theologischen Examen.

Dr. Damaris Grimmsmann ist Mutter von zwei Töchtern und freut sich auf die vielfältigen Begegnungen in der Gemeinde: „Gemeinsam Glauben leben und Gemeinde zusammen mit anderen in unseren Dörfern zu gestalten: Das liegt mir am Herzen.“

So vielseitig ist das Engagement im Sprengel Osnabrück!

Landessuperintendentin Klostermeier stellt Eigeninitiativen aus Kirchengemeinden aus dem Osnabrücker Land bis zum Bremer Süden vor.

Es gibt unzählige engagierte Menschen im Sprengel Osnabrück und seinen fünf Kirchenkreisen: Sie eröffnen ein Café für Flüchtlinge, sie organisieren Familienfreizeiten für allein erziehende Mütter und regelmäßige Meditationen für Senioren oder sie betreuen sterbenskranke Kinder und deren Eltern – um nur einige zu nennen.

Seit Anfang Mai besucht Landessuperintendentin Birgit Klostermeier das ganze Jahr über verschiedene Einrichtungen und Initiativen und sie erkundet, was alles im Sprengel Osnabrück passiert. Thema der ersten Ausgabe des Projektes „Sprengelfrüchte“ ist die aktuelle Jahreslosung der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für das Bibellesen: „Gott spricht: Ich will euch trösten wie einen eine Mutter tröstet.“  

Was ist es, was Menschen Trost bietet, wenn sie zum Beispiel ihre Heimat verloren haben? Was hilft einem Jugendlichen, andere zu trösten, die Probleme in der Schule oder im Elternhaus haben? Oder was geschieht, wenn jemand scheinbar untröstlich ist, weil er weiß, dass sein Kind sterben wird? Diese Fragen sollen in der Reihe „Sprengelfrüchte“ thematisiert werden – in Gesprächen mit Ehrenamtlichen, mit Organisatoren, Seelsorgern und Betreuern; in Privat-Unterkünften für Pilger in Barrien, im Gemeindehaus in Weyhe, aber auch im Wildtierpark in Melle und im Kinderhospiz Löwenherz in Syke.

Zum Abschluss der Reihe werden alle Besuche und Gespräche zusammenfassend dokumentiert. Eine Broschüre soll einen Überblick darüber geben, wie vielseitig das Engagement im Sprengel Osnabrück ist.

Christina Ernst ist neue Pastorin in Twistringen

Twistringen. Christina Ernst ist die neue Pastorin der evangelischen Kirchengemeinde in Twistringen. Am 28. Februar wurde sie offiziell von Landessuperintendentin Dr. Klostermeier in der Martin-Luther-Kirche in ihr neues Amt eingeführt. Erfahren Sie mehr über Christina Ernst. Klicken Sie auf den untenstehenden Link und Sie gelangen zum Interview. 

zum Interview

Judith Matthes ist neue Pastorin der Kirchengemeinde Seckenhausen

Seckenhausen. Sie ist die neue Pastorin für die Kirchengemeinde Seckenhausen: Judith Matthes. Am 20. Februar wurde sie offiziell von Landessuperintendentin Dr. Klostermeier in der Martin-Luther-Kirche in ihr neues Amt eingeführt. Vor ihrer Ordination wurde Judith Matthes interviewt. Erfahren Sie mehr über die gebürtige Chemnitzerin und klicken Sie auf den untenstehenden Link. 

zum Interview

Mareike Hinrichsen-Mohr zur Pastorin ordiniert

Vilsen. Mit einem festlichen Ordinationsgottesdienst, wurde Mareike Hinrichsen-Mohr am 14. Februar 2016 ordiniert und in ihr neues Amt als Pastorin für die Gemeinden Bruchhausen und Vilsen eingeführt. Der Gottesdienst wurde musikalisch begleitet vom Gospelchor Life Lights und dem Posaunenchor. Landessuperintendentin Dr. Klostermeier hielt die Predigt an diesem Nachmittag.

Weiterlesen

Julia Dietz ist neue Pastorin

Diepholz. Die ev.-luth. Kirchengemeinde St. Michaelis in Diepholz hat eine neue Pastorin. Julia Dietz, leidenschaftliche Fahrradfahrerin, ist 35 Jahre alt und in Düsseldorf aufgewachsen. Sie wurde am Sonntag, den 21.02.2016 von Landessuperintendentin Dr. Klostermeier in der St. Michaelis-Kirche in ihr Amt als Pastorin eingeführt. Unten gelangen Sie zum Interview.  
 

 

Interview

Johannes Feisthauer zum Pastor ordiniert

Melle-Georgsmarienhütte. Am 31. Januar 2016 wurde der 29-jährige Pastor Johannes Feisthauer in der evangelisch- lutherischen König-Christus-Kirche in Oesede während eines Gottesdienstes von Landessuperintendentin Dr. Birgit Klostermeier in sein geistliches Amt eingeführt.

 

Weiterlesen