Nach sechseinhalb monatiger Vakanz – Einführung von Hans-Georg Meyer-ten Thoren

Nachricht 14. November 2015

Melle. Am Sonntag, den 15. November 2015 wurde der neu gewählte Superintendent des Kirchenkreises Melle-Georgsmarienhütte, Hans-Georg Meyer-ten Thoren, in der St. Petri-Kirche Melle von Landessuperintendentin Birgit Klostermeier in sein neues Amt eingeführt.

Hans-Georg Meyer-ten Thoren verlässt nach 14 Jahren als Pastor die ev.-luth. Andreasgemeinde in Wallenhorst und übernimmt seit dem 1. November 2015 die neuen Aufgaben des Superintendenten. Während des Einführungsgottesdienstes waren viele Vertreter aller Gemeinden und die Superintendenten des Sprengels Osnabrück, Klaus Priesmeier, Friedemann Pannen, Dr. Jörn-Michael Schröder und Hans Hentschel, anwesend. In seiner Predigt ging Hans-Georg Meyer-ten Thoren unter anderem auf die aktuellen Anschläge in Paris ein. Die Gedanken seien bei allen Angehörigen und Freunden der Opfer und bei allen Franzosen. Superintendent Meyer-ten Thoren machte deutlich, die Flüchtlingskrise nicht mit den Anschlägen in Paris zu vermischen.

Ein besonderes Grußwort richtete, der aus Südafrika angereiste Dean Thulani Clifford Nzama, leitender Geistlicher aus dem Kirchenkreis Durban in Südafrika, an den neuen Superintendenten. Der Kirchenkreis Durban pflegt eine Partnerschaft mit dem ehemaligen Kirchenkreis Melle. Auch Pastor Michael Wehrmeyer, aus der katholischen Kirchengemeinde St. Matthäus, nutzte die Gelegenheit und verwies in seinem Grußwort auf die gute ökumenische Zusammenarbeit. Pastor Christoph Stiehl lud im Anschluss des Gottesdienstes alle Gäste für ein gemeinsames Miteinander in das Gemeindehaus ein.