kopf-orgel-lüchow

Orgelprospekt in Lüchow 

Orgelstipendium

Der Sprengel Lüneburg schreibt Stipendien für den Organistennachwuchs aus. Ziel ist die Förderung junger Organistinnen und Organisten, bei denen zu erwarten ist, dass die Ausbildung innerhalb von zwei Jahren mindestens zum Ablegen der D-Prüfung führt.

Bewerben können sich auch Anfängerinnen oder Anfänger, die bisher keinen Orgelunterricht hatten, aber eine gute Vorbildung auf einem anderen Instrument (insbesondere Klavier) vorweisen können. Das Stipendium wird als Zuschuss zur Finanzierung des Orgelunterrichts oder zur Anschaffung von Orgelnoten gewährt. Die Höhe eines Einzelstipendiums beträgt 430,00 € jährlich. Es wird in zwei Raten ausgezahlt: 300,00 € sofort nach der Bewilligung und 130,00 € nach dem Abschluss.

Das Stipendium wird zunächst für ein Jahr vergeben. Bei erfolgreichem Verlauf der Ausbildung kann es einmalig um ein weiteres Jahr verlängert werden. Wird die Ausbildung abgebrochen oder führt zu keinem Abschluss, muss der Betrag zurückgezahlt werden.

Anträge sind an die zuständigen Kirchenkreiskantorinnen oder -kantoren zu richten. Die Adresse erhalten Sie bei jedem Kirchenmusiker oder in der Superintendentur Ihres Kirchenkreises.

Nach einem Vorspiel leiten die Kirchenkreiskantoren den Antrag mit einem fachlichen Gutachten an Kirchenmusikdirektor Joachim Vogelsänger in Lüneburg weiter. Dieser entscheidet nach Beratung durch ein vom Landessuperintendenten bestelltes Auswahlgremium.