header_HI_2

Foto: Wiebke Ostermann

Landessuperintendent

   

  

Biographie

Eckhard Gorka wurde am 24. Mai 1955 in Braunschweig geboren.
Nach dem Abitur in Hannover studierte er Evangelische Theologie und Zeitungswissenschaften an den Universitäten Göttingen und München.

Sein Vikariat absolvierte er ab 1981 in Jork im Alten Land, wo er später auch seine erste Gemeindepfarrstelle antrat.
1988 wurde der Theologe Pressesprecher der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. 1993 wurde er Superintendent des Kirchenkreises Soltau.

Im Jahr 2000 berief ihn der Kirchensenat zum Landessuperintendenten des Sprengels Hildesheim. Nach der Zusammenlegung mit dem Sprengel Göttingen 2007 wurde er erster Landessuperintendent des neuen Sprengels Hildesheim-Göttingen.

Seit 2011 ist er als Vertreter des Bischofsrates Mitglied des Kirchensenats der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

Seit 2002 ist Eckhard Gorka außerdem Abt des Klosters Amelungsborn.