D7A_6781-Kopie

Bild: Jens Schulze

Die Synodalgruppen

In der Landessynode der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers gibt es zwei Synodalgruppen, die Gruppe Lebendige Volkskirche (LVK) und die Gruppe Offene Kirche (GOK).
Nach § 19 der Geschäftsordnung der Landessynode haben die Gruppen folgende Aufgaben:

  • Die Synodalgruppen wirken bei der Vorbereitung der Beratungen der Landessynode mit. Sie organisieren die Information ihrer Mitglieder und Gäste über die Verhandlungsgegenstände der Landessynode. Sie können Initiativen für neue Verhandlungsgegenstände und Personalvorschläge für Wahlen erarbeiten.
  • Die Synodalgruppen sollen in Kontakt mit den anderen kirchenleitenden Organen Kompromisslösungen suchen, wo das geboten ist.
  • Die Synodalgruppen sollen über die Benennung von Mitgliedern, Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden der Ausschüsse und von Mitgliedern für andere Gremien beraten, die von der Landessynode durch Wahlen zu besetzen sind. Dabei haben sie auf einen wirksamen Minderheitenschutz zu achten und auch Mitglieder der Landessynode angemessen zu berücksichtigen, die sich keiner Gruppe angeschlossen haben.