Änderung des Datenschutzrechts

Bericht 27. November 2018

Zum 1. Januar 2019 wird in der Landeskirche Hannovers das Datenschutzgesetz geändert. Die Vorschriften werden an die aktuelle Rechtslage angepasst.

Hintergrund ist die neue EU-weite Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), sagte Klaus Kastmann (Hildesheim), der für den Kirchensenat die geplanten Änderungen einbrachte. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) übernimmt einen Teil der Vorgaben der DSGVO, damit muss auch die Landeskirche Hannovers ihre Rechtsvorschriften anpassen.

Im weiteren Verlauf der Synodentagung beschlossen die Mitglieder die notwendigen rechtlichen Veränderungen. In den Kirchengemeinden und Kirchenkreisen wurden bereits im letzten halben Jahr viele der neuen Regelungen umgesetzt. Das gilt etwa für den Bereich der Gemeindebriefe oder die Internetseiten.