Eröffnung der XI. Tagung der 25. Landessynode

Bericht 27. November 2018

Mit der Verpflichtung eines neuen Mitglieds hat der Präsident der Landessynode, Dr. Matthias Kannengießer, die XI. Tagung der 25. Landessynode im Großen Saal des DIAKOVERE Henriettenstifts eröffnet. Superintendent Philipp Meyer aus Hameln legte das entsprechende Gelöbnis ab. Meyer rückt für den verstorbenen Synodalen Pastor Burkhard Kindler aus Groß Lafferde nach.

Bild: Jens Schulze

Außerdem trat Dr. Viva-Katharina Volkmann aus Verden für Henning Mahnken aus Firrel in die Synode ein. Sie wurde am Donnerstag offiziell verpflichtet.

Die Synodalen gedachten zum Auftakt ihrer Tagung den ehemaligen Mitgliedern der Synode, die in den letzten Monaten verstorben sind: Hans Peter Marsch, dem früheren Lüneburger Landessuperintendent und ehemaligem Abt des Klosters Amelungsborn Dr. Hans-Christian Dröhmann, Pastor Arndt von Arnim, dem ehemaligen Superintendenten Joachim Schwietering, Diakon und Kantor i.R. Ulrich Krause und Marianne Brückmann. Kurz vor dem Eintritt in den Ruhestand verstarb Pastor Burkhardt Kindler, der der aktuellen Landessynode angehörte. Er war auch Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).