kinderhaende

Bild: jock und scott /photocase.com

Beratung für Kinder und Eltern

„Ich weiß nicht mehr weiter“

Ein Kind allein auf seinem Bobbycar
Alleingelassen? Bild: TimToppik / photocase.com

Schule, Beruf oder Familie können für Kinder und ihre Eltern zum Problem werden.

Kinder werden ausgegrenzt oder darüber hinaus gemobbt. Kinder werden  beschimpft, geschlagen belästigt oder gar missbraucht.

Eltern machen sich Sorgen um die Entwicklung ihrer Kinder. Eltern fürchten, was auf die Kinder heute alles Einfluss nimmt, meinen ihr Kind in schlechter Gesellschaft.

Familiäre Krisen, Trennung sowie Überforderung in der Schule oder im Beruf führen ebenso oft in ausweglose Situationen.

Hilfe und Beratung bieten in den Kirchenkreisen Beratungsstellen des Diakonischen Werkes oder Ehe-, Lebens- und Erziehungsberatungen. Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen haben in der Diakonie ein offenes Ohr und können Hilfsmaßnahmen einleiten. In den Lebensberatungstellen gibt es darüber hinaus seelsorgerliche, beratende und therapeutische Hilfe durch entsprechende Fachkräfte.

Kindertagesstätten und Pfarrämter können erste Ansprechpartner sein, eine Beratungsstelle nennen und hierbei Kontakte vermitteln.