kinderhaende

Bild: jock und scott /photocase.com

Praktische Hilfen

Kinderbibeln

kinderbibeln
Eine große Auswahl an Kinderbibeln ist auf dem Buchmarkt zu finden.

Das Religionspädagogische Amt der EKHN hat unter dem Titel „Kinderbuch Bibel?“ einen Ratgeber herausgebracht, der 31 im Buchhandel erhältliche Kinderbibeln vorstellt und fachlich bewertet. In der 70-seitigen Broschüre werden die 31 Kinderbibeln jeweils auf einer Doppelseite vorgestellt. Sie zeigen deren farbigen Einband, nennen den Verlag, das Alter und den Preis. Dann wird die jeweilige Kinderbibel anhand der Standardstichworte Textauswahl, Sprache, Illustrationen, theologische Ausrichtung und Einsatzmöglichkeiten kurz beschrieben. Der Herausgabekreis gibt jeweils eine Bewertung zum Konzept ab. Die Broschüre ist praxisorientiert angelegt und allgemein verständlich. Sie bietet sowohl Eltern als auch religionspädagogischen Fachkräften einen guten Überblick, welche Bibeln für welchen Einsatzzweck geeignet sind. Dabei wird auch Kritik ausgesprochen.

In seinem Vorwort betont der Herausgabekreis, dass die Bibel kein Kinderbuch ist. Viele Texte überforderten Kinder und es kämen darin auch nur wenige Kinder vor. Gleichzeitig sei es wichtig, dass Kinder biblische Geschichten und die jüdisch-christliche Tradition kennen lernen. Als Glaubenszeugnisse prägen sie auch das Wirklichkeitsverständnis. Deshalb müssten biblische Geschichten für Kinder ausgewählt, nacherzählt und vereinfacht werden. Dabei müsse eine gute Kinderbibel sowohl den Kindern als auch der Bibel gerecht werden.

Dafür nennt der Herausgabekreis sieben Kriterien:

  • Die Vielfalt der Gottesbilder, die es in der Bibel gebe, müsse sich angemessen widerspiegeln und dürfe nicht verniedlicht werden.
  • Auf einen angemessenen Umgang mit dem Alten und dem Neuen Testament sei zu achten. Das Alte dürfe nicht zu kurz kommen oder als Negativfolie für das Neue stilisiert werden.
  • Die Vielfalt der Gattungen der biblischen Bücher, die von der Erzählung über die Psalmen bis zu Briefen und Evangelien reiche, solle wenigstens angedeutet werden.
  • Die Kinderbibel solle zeigen, dass es vier Evangelien mit je unterschiedlichen theologischen Akzenten gebe. Es solle ein Bibelstellenregister geben, dass es Interessierten erleichtert, die originalen Texte in der Bibel zu finden.
  • Die Illustrationen sollten von guter künstlerischer Qualität sein, nicht Kitsch und Klischees verbreiten.
  • Zu achten sei auf Druckqualität, Lesefreundlichkeit und Gewicht des Buches, das Kinderhände halten müssten.

Eine Taufkerze gestalten

Eine Kerze für die Taufe
Eine individuelle Taufkerze zeigt den Taufspruch. Bild: Jens Schulze

In vielen Gemeinden bekommen die Kinder zur Taufe eine Taufkerze überreicht. Am Geburtstag oder am Tauftag kann das Licht dieser Kerze an die Taufe oder an Christus als Licht für das Leben erinnern. Eine Taufkerze trägt ein Symbol und den Namen des Kindes. Oft sind auch noch der Tauftag und die Bibelstelle des Taufwortes vermerkt.

Eine Taufkerze selbst zu gestalten, kann für sie als Eltern oder als Paten oder gemeinsam eine schöne Vorbereitung auf die Taufe sein.

Auf die Kerze können sie aus Wachsplatten ein Symbol, den Namen des Kindes, das Taufdatum und die Bibelstelle des Taufwortes aufbringen. Symbole können sein: Wasser, Kreuz, Taube, Fisch, Regenbogen, Lebensbaum, Samenkörner, Hände ...

Taufgeschenke

Alte Tauflöffel
Ein Löffel zur Taufe erinnert an die Taufe. Bild: Christian Weisker

Geschenke zur Taufe begleiten oftmals eine lange Zeit im Leben. Die Taufkerze, die Kinderbibel oder das Besteck mit Namen und Taufdatum erinnern sowohl an Menschen als auch an die Taufe und den Festtag selbst. Manchmal werden sie über Generationen hinweg weitergegeben.

Empfehlenswerte Kinderbibeln

Titel Broschüre Kinderbibeln

 

 

 

 

In einem gemeinsamen Projekt mit Bibelgesellschaften und katholischer Büchereiarbeit hat das Evangelische Literaturportal ein Themenheft „Empfehlenswerte Kinderbibeln“ herausgebracht.

Hier können Sie direkt bestellen

Ratgeber Kinderbibeln

Der Ratgeber „Kinderbuch Bibel?“ kann kostenlos angefordert werden bei folgender Anschrift:

Religionspädagogisches Studienzentrum der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau (RPZ)
Im Brühl 30
61476 Kronberg
Tel.: 06173 - 9265 0

E-wie-evangelisch

Daniel Schüttlöffel erinnert sich an seine erste Kinderbibel in „e-kinderbibel“.

e-kinderbibel.de