Bild: Ulrich Ahrensmeier

Lebensfeste

Das Leben ist reich und vielfältig. Augenblicke, Tage sind gefüllt mit Glück, Freude und Begeisterung. Die Sinne können seine Farben und Formen, seine Bilder und Klänge, seine Gerüche und Geschmäcker wahrnehmen. Begegnungen und Gemeinschaft, die Nähe und der Zuspruch von anderen lassen „das Herz höher schlagen“.

Zur ganzen Fülle des Lebens gehören jedoch genauso das Leid und die Not, die Krankheit und das Unglück, der Abschied und der Tod. Wir fühlen die Schmerzen von Körper und Gemüt, an unserer Seele nagen Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung, unser Herz verbittert.

Als Christen feiern wir den Reichtum und die Vielfalt des Lebens in all ihren Ausprägungen. Wir freuen und stärken uns an den guten Gaben. Wir stillen unseren Hunger und unseren Durst in bitteren Zeiten. Wir danken und klagen vor und mit anderen und vor Gott.

Festlich gedeckter Tisch
Bild: Klaus-Uwe Nommensen


Heute sind wir eingeladen,
lassen unsre Arbeit ruhn.
Alles, was wir täglich tun,
lastet nicht so schwer.

Nun ist Festzeit für das Leben,
gute Speisen wird es geben,
und ein Duft vom Paradies
weht im Windhauch her.

Susanne Brandt