Eine Reise in die Welt der ungeraden Taktarten 26. Hannoversche Bläsertage

Beschreibung

Bildungsurlaub

Die diesjährigen Hannoverschen Bläsertage stehen unter dem Motto der Weltmusik: wir begeben uns auf eine Reise in unbekannte Klänge und Rhythmen! Mit Florian Stubenvoll, Leiter des Ensembles Vinorosso.

Er wird mit uns die Welt der ungeraden Takte erkunden, vom 3/8 Takt bis zu den schrägeren 9/8 und gar 25/8 Takten der Balkan Folkloremusik. Wir werden merken, dass auch diese Musik ganz klare Strukturen hat und die Lebensfreude und Energie sowohl auf Mitspieler wie Zuhörer überspringt.

Neben den ungewohnten Takten wird es auch um ungewöhnlich Tonarten gehen: z. B. die „Ahava Raba“, eine phrygische Skala mit hochalterierter 3. Stufe oder die „Ukrainian Dorian Scale“, eine dorische Skala mit hochalterierter 4. Stufe.
So tauchen wir ein in eine vielleicht noch unbekannte Welt der Musik und lassen uns von den Musikern des Ensembles Vinorosso mitreißen. Das Sextett des Ensembles Vinorosso wird am 13.10.2018 um 20:00 Uhr ein Konzert im Rahmen der Bläsertage spielen, zu dem alle Teilnehmer herzlich eingeladen sind.

Die Hannoverschen Bläsertage richten sich an alle fortgeschrittenen Bläserinnen und Bläser, die Lust auf eine musikalische Reise nach Osteuropa haben!

* Der Teilnehmerbeitrag gilt für Mitglieder des Posaunenwerkes Hannover

Event single img Bildquelle: Michaeliskloster

Informationen zu den Ausführenden

Leitung: Landesposaunenwart Lennart Rübke, Lüneburg
Referent: Florian Stubenvoll, Leiter des Ensemble Vinorosso

Wann

Weitere Informationen

Anmeldeschluß: Montag, 13.08.2018

Eintrittspreis/Kosten

Kosten: 210,00 € EZ *