"Gefährliche Liebschaften"

Beschreibung

Predigt und Liturgie im Gottesdienst.

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Pastoralkolleg Loccum.

Der Gottesdienst ist ein Herzstück des christlichen Gemeinde- und Glaubenslebens. In seiner Mitte steht die Predigt. Sie gilt vielen als Kern des Ganzen. Der Gottesdienst lebt aber von noch viel mehr. Als ein komplexes Geschehen ist er im besten Fall kunstvoll gestaltet und liebevoll durchdacht. Ästhetische, sinnlich erfahrbare Elemente wirken prägend mit. Wort(e) und Musik, rituelle Handlungen und Raumerleben wollen aufeinander bezogen und miteinander verbunden sein. Auch die Predigt soll davon nicht isoliert werden. Sie kann ihre volle Wirkung erst im Ganzen entfalten. Das bietet Spielraum, fordert aber auch Arbeit und Kompetenz.
Wie kommt die Predigt im Gottesdienst zu stehen, wenn sie mehr sein soll als Unterbrechung der Liturgie? Ist sie überhaupt ein unverzichtbares Element? Wie kann sie integraler Bestandteil der Liturgie sein und dabei doch auch individueller Ausdruck des/der Prediger/-in bleiben? Gemeinsam machen wir uns an eine Verhältnisbestimmung, die Vorbereitung und Durchführung eines Gottesdienstes als gestalterischen Prozess neu in den Blick zu nehmen. Ansätze aus Liturgiewissenschaft und Homiletik geben dafür frische Impulse. Wir werden sie kritisch reflektieren und analysieren.

Event single img Bildquelle: Michaeliskloster

Informationen zu den Ausführenden

Leitung:
Prof. Dr. Jochen Arnold, Michaeliskloster
Marianne Gorka, Michaeliskloster
Referent:
Prof. Dr. Michael Meyer-Blanck, Bonn

Wann

Weitere Informationen

Anmeldeschluss: Dienstag, 24.07.2018

Eintrittspreis/Kosten

130,00 € / 160,00 €