Die Welt braucht Gottes starken Geist -Pfingstbotschaft von Landesbischof Ralf Meister

Pressemitteilung 30. Mai 2017
Ralf Meister_quer
Landesbischof Ralf Meister; Bild: Jens Schulze

Landesbischof Ralf Meister sagt zu Pfingsten:

"Die Welt hat Gottes starken Geist heute nötiger denn je. Machthaber suchen die Auseinandersetzung  und bringen Waffen in Stellung. Cyberattacken werden gegen zivile Einrichtungen geritten. Gesellschaften in Angst und Schrecken zu versetzen ist jedoch Ausdruck einer zerrütteten Geisteslage. Wir brauchen keinen Geist der Trennung sondern den Geist der Versöhnung.

Die Pfingstgeschichte erzählt, dass Gottes starker Geist die Menschen einander näher bringt. Pfingsten ist das Fest der neuen Perspektiven und Möglichkeiten:  Gott entmachtet das Trennende in Sprache und Herkunft, Verschiedenheit wird zum Anlass für Staunen und Neugierde, die Menschen rücken nahe zusammen.

Christen und Christinnen feiern an Pfingsten die Geburt der Kirche Jesu Christi. Sie üben die gemeinsame Sprache der Liebe, die Gott allen ins Herz gelegt hat und treten damit für eine Haltung ein, in der kulturelle Unterschiede als Bereicherung erfahren werden. Ich wünsche uns, dass der Pfingstgeist in unsere Welt kommt und Angst und Schrecken vertreibt!"

Hannover, 30. Mai 2017
Landesbischof Ralf Meister

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Pastor Dr. Johannes Neukirch,
Pressesprecher der Landeskirche
Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-799
Fax:  0511 / 1241-820
Mobil: 0172 / 4159584
E-Mail: Johannes.Neukirch@evlka.de

www.landeskirche-hannovers.de

Pressemitteilung der Landeskirche Hannovers vom 30.05.2017