Landesbischof Ralf Meister zur Absetzung der Führung der Ethikkommission der Fifa

Pressemitteilung 12. Mai 2017
Meister_ralf_quer_ernst
Bild: Jens Schulze

Landesbischof Ralf Meister zur Absetzung der Führung der Ethikkommission der Fifa, Cornel Borbély und Hans-Joachim Eckert:

„Ich bin seit meiner Jugend begeisterter Fußballfan. Besonderen Respekt habe ich vor der Arbeit der vielen Sportvereine vor Ort, die wichtige Werte vermitteln: Sie tragen zum sozialen Miteinander, zur Solidarität und zur interkulturellen Integration in unserer Gesellschaft bei.
Sprachlos und wütend macht mich allerdings, was sich in den letzten Tagen an der Spitze des Weltfußballverbands FIFA ereignet hat. Wenn sich der aktuelle Eindruck bewahrheitet, ist die Neubesetzung der Spitze der FIFA-Ethikkommission ein Schlag ins Gesicht aller ehrbaren Fußballfreundinnen und -freunde.

Ich appelliere an alle, die im deutschen Fußball Verantwortung tragen: Setzen Sie sich klar und deutlich für eine Allianz der Ehrlichkeit und Transparenz im Weltfußball ein. Sonst droht die Gefahr, dass die FIFA endgültig zum Symbol für rücksichtslose wirtschaftliche Interessen und persönliches Machtstreben wird. Die Werte, die an der Basis vermittelt werden, müssen auch für Spitzenfunktionäre im Fußball gelten. Wie sollen sonst in Zukunft Jugendtrainer überzeugend erklären, warum Fairplay im Sport von so großer Bedeutung ist."

Hannover / Windhoek, 12.5.2017

Landesbischof Ralf Meister

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Pastor Dr. Johannes Neukirch
Pressesprecher der Landeskirche
Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-799
Fax:  0511 / 1241-820
Mobil: 0172 / 4159584
E-Mail: Johannes.Neukirch@evlka.de
www.Landeskirche-Hannover.de

Pressemitteilung der Landeskirche vom 12.05.2017