Kirchenmusikalische Highlights im Jahr des Reformationsjubiläums – Einladung zum Pressefrühstück am 01.03.2017, 9.30 Uhr

Pressemitteilung 23. Februar 2017

Nach den erfolgreichen Aufführungen des Pop-Oratoriums Luther zu Jahresbeginn starten in den kommenden Wochen weitere Konzertreihen zum Reformationsjubiläum. In Hannover, Lüneburg und Emden wird in einer Kooperation mit der NDR Radiophilharmonie und dem Knabenchor Hannover die Lukaspassion von Krzysztof Penderecki aufgeführt, ein Schlüsselwerk der Neuen Musik (7.-9.4.2017). Unter dem Motto „Ein Fest für Martin Luther“ gibt das Ensemble Capella de la torre, Echo Klassik Preisträger 2016, jeweils in Kooperation mit örtlichen Kirchenchören Konzerte in ganz Niedersachsen (ab Anfang März 2017). Auch im Bereich Jazz, Rock und Pop beginnen in den kommenden Monaten in Zusammenarbeit von Popkantor Til vom Dombois und dem Netzwerk Popularmusik neue Projekte.

Zur Vorstellung dieser und weiterer kirchenmusikalischer Aktivitäten im Jahr 2017 laden wir Sie herzlich ein zu einem Pressefrühstück am Mittwoch, 01.03.2017, um 9.30 Uhr im Landeskirchenamt (Rote Reihe 6, Hannover) in Raum 130.

Ihre Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner sind u.a.:

  • Arend de Vries, Geistlicher Vizepräsident im Landeskirchenamt
  • Prof. Dr. Jochen Arnold, Direktor des Zentrums für Gottesdienst und Kirchenmusik im Michaeliskloster Hildesheim
  • Til vom Dombois, Popkantor
  • Silke Lindenschmidt und Ulf Pankoke, Projektleiter von VISION KIRCHENMUSIK
  • Andreas Hülsemann, Geschäftsführer des Netzwerks Popularmusik

Hinweis

Am Donnerstag, 2.3.2017, 10 Uhr laden wir zu einem weiteren Pressefrühstück ein zum Thema „Zwischenbilanz kirchlicher Flüchtlingsarbeit“. Die Einladung folgt.

 

*** Hannover, den 23. Februar 2017 ***

Pastor Benjamin Simon-Hinkelmann
Stellvertretender Pressesprecher der Landeskirche
Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Tel.: 0511 / 1241-454, Mobil: 0172 23 98 461,
E-Mail: benjamin.simon-hinkelmann@evlka.de

Einladung zum Workshop-Tag: Kulturkirchen - Kirche berührt Kultur

Bereits geförderte Kulturkirchen und an einer Förderung Interessierte sind zu einem Workshop-Tag am 10. Mai im Kunstverein Hannover (Sophienstr. 2) eingeladen. Im Zentrum stehen Fragen der Kulturvermittlung.

Referentinnen sind Direktorin Kathleen Rahn (Kunstverein Hannover), Anna Grunemann und Christiane Oppermann (Künstlerinnen / Kunstvermittlerinnen für den Kunstverein Hannover).

Weitere Informationen
www.kultur-kirche.de

Die Hanns-Lilje-Stiftung fördert den Dialog von Kirche und Theologie mit Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Kunst und Politik. Sie wurde 1989 gegründet und gehört zu den fünf Prozent der größten fördernden Stiftungen in Deutschland. Informationen zur Hanns-Lilje-Stiftung unter www.lilje-stiftung.de.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander,
Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung,
Tel. 0511 1241 165, Mobil: 0152 0902 5869,
dahling-sander@lilje-stiftung.de

Dr. Matthias Surall,
Beauftragter für Kunst und Kultur,
Haus kirchlicher Dienste,
Tel. 0511 1241 431, surall@kirchliche-dienste.de


Hannover, 22.2.2017

Dr. Johannes Neukirch, Pressesprecher
Pressestelle der Landeskirche
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-799
Mobil: 0172 / 4159584
E-Mail: Johannes.Neukirch@evlka.de
www.Landeskirche-Hannover.de

Pressestelle der Landeskirche/Hanns-Lilje-Stiftung