Landesbischof Meister ist Mitglied der INTERFILM-Jury bei den 71. Internationalen Filmfestspielen in Venedig

Pressemitteilung 21. August 2014

Landesbischof Ralf Meister ist Mitglied der Jury der Internationalen Kirchlichen Filmorganisation INTERFILM bei den 71. Internationalen Filmfestspielen in Venedig vom 27. August bis 6. September 2014. Am Samstag, dem 6. September, wird die Jury den INTERFILM-Preis zur Förderung des interreligiösen Dialoges vergeben.

Film und Kino hätten eine wichtige Rolle als Geschichtenerzähler, so Landesbischof Meister. Die Betrachtung von Filmen sei auch unter religiösen Fragestellungen wichtig: „Viele Filme spielen direkt oder indirekt mit starken Motiven, die traditionellerweise in der christlichen Religion ausgelegt und gedeutet worden sind. Schuld und Gnade, Versöhnung und Heilung, Erlösung und Rettung gehören dazu. Diesen Vorstellungen unter den Bedingungen der aktuellen Filme nachzugehen reizt mich in Venedig“, sagt Meister. Bereits als Propst in Lübeck hatte Meister in INTERFILM-Jurys mitgewirkt, damals bei den dortigen Nordischen Filmtagen.

Der Kontakt zu internationalen Filmfestivals, zu denen ökumenische und protestantische Jurys entsandt werden, ist ein Schwerpunkt von INTERFILM. Die 1955 in Paris gegründete Organisation mit Mitgliedern aus 26 Nationen ist u.a. auch auf den Filmfestivals in Cannes, Berlin, Locarno und Karlovy Vary vertreten. Die Arbeit von INTERFILM wird unterstützt von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), dem Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik, den Reformierten Medien in der Schweiz, der Schwedischen Kirche, der Föderation Protestantischer Kirchen in Frankreich sowie der World Alliance for Christian Communication in Kanada.

Präsidentin von INTERFILM ist die Beauftragte für Kunst und Kultur im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Dr. Julia Helmke. Die hannoversche Landeskirche wird 2015 einen Schwerpunkt auf das Themenjahr „Reformation und Bild“ im Rahmen der Lutherdekade in Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum legen.


Weitere Informationen:

Internationale Kirchliche Filmorganisation INTERFILM: www.inter-film.org

Arbeitsfeld Kunst und Kultur im Haus kirchlicher Dienste der Landeskirche – Themenbereich „Filmkunst“: http://www.kunstinfo.net/filmkunst
Themenjahr „Reformation und Bild“ 2015 in der Landeskirche mit Filmprojekt „Bewegte Bilder“: http://www.kunstinfo.net/reformation2015

 

Hannover, 22. August 2014

Pressestelle der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Stefanie Arnheim, Stellvertretende Pressesprecherin
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-454, Mobil: 01520 / 9240964
E-Mail: Stefanie.Arnheim@evlka.de; www.Landeskirche-Hannovers.de