VELKD-Bischofskonferenz in Hildesheim / Gottesdienst mit internationalen Gästen

Pressemitteilung 03. März 2014

Die evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers ist Gastgeberin für die Klausurtagung der Bischofskonferenz der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) vom 8. bis 11. März in Hildesheim. An dem Gottesdienst der Bischofskonferenz am Sonntag, dem 9. März um 10 Uhr in der Michaeliskirche Hildesheim nehmen auch die internationalen Gäste der Konferenz teil: Bischof Ragmar Persenius (Schweden), Erzbischof Andreas Pöder (Estland), Erzbischof Elmars Ernsts Rozitis (Esslingen), Präsidentin W.T.V. Verhoeven (Niederlande) und Bischof Kaarlo Kalliala (Finnland). Die Predigt hält Landesbischof Ralf Meister, der Geistliche Vizepräsident Arend de Vries übernimmt die Liturgie

 
Die Klausurtagung der VELKD-Bischofskonferenz hat das Thema „Religion und christlicher Glaube in der Optionsgesellschaft“.
 
Hinweise:
 
Der Gottesdienst am Sonntag ist öffentlich. Die Bischofskonferenz der VELKD tagt nicht öffentlich. Die VELKD wird durch eine Pressekonferenz informieren.
 
Die Bischofskonferenz der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) besteht aus 16 Mitgliedern. Ihr gehören die Bischöfe der VELKD-Mitgliedskirchen sowie fünf weitere ordinierte Inhaber eines kirchenleitenden Amtes an. Vorsitzender ist der Leitende Bischof der VELKD, Landesbischof Gerhard Ulrich (Schwerin). Die Bischofskonferenz tritt zweimal im Jahr zusammen. Ihre Aufgabe ist es unter anderem, bei der Beschlussfassung über  Kirchengesetze, über Agenden und Ordnungen für den Gottesdienst sowie über Verordnungen mit Gesetzeskraft mitzuwirken.
 
Weitere Informationen unter www.velkd.de.
 
 
Hannover, 4. März 2014
 
Pressestelle der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Pastor Dr. Johannes Neukirch, Pressesprecher
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Telefon: 0511-1241-799 // 0172-4159584
Pressestelle@evlka.de       
www.Landeskirche-Hannover.de