Förderprogramm für Kulturkirchen aufgelegt

Pressemitteilung 10. März 2013

+++ Gemeinsame Pressemitteilung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und der Hanns-Lilje-Stiftung +++

Die evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers und die Hanns-Lilje-Stiftung stellen insgesamt 1,2 Millionen Euro zur Förderung der Kulturarbeit in Kirchen zur Verfügung. Der erstmals aufgelegte „Fonds Kulturarbeit in Kirchen – Kulturkirchen“ unterstützt die professionelle und exemplarische Begegnung von zeitgenössischer Kunst und Kultur mit Kirche und Theologie. Kirchengemeinden, Regionen, Kirchenkreise oder kirchliche Institutionen aus dem Bereich der hannoverschen Landeskirche können sich ab sofort um den Ausbau der Kulturarbeit in ihren Kirchen oder den Aufbau signifikanter Kulturkirchen bewerben.

„Wir wollen, dass sich unsere Kirche an gesellschaftlich-kulturellen Prozessen noch intensiver beteiligt, gestaltend einbringt, Impulse aufnimmt und Impulse gibt“, so Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander, Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung.

Oberlandeskirchenrat Prof. Dr. Klaus Grünwaldt und Dr. Julia Helmke, die Beauftragte für Kunst und Kultur im Haus kirchlicher Dienste, erläutern: „Kirche und Theologie profitieren für ihren eigenen Auftrag davon, wie insbesondere zeitgenössische Kunst und Kultur Wirklichkeit wahrnehmen und deuten. Kultur kann Kirche nicht ersetzen, aber Kirche kommt nicht ohne Kultur aus. Kirchliches Leben ist substantiell verbunden mit kulturellen Ausdrucksformen, sei es explizit oder implizit.“

Der Fonds unter dem Dach der Hanns-Lilje-Stiftung fördert von November 2013 bis November 2017 pro Jahr mit je 7.500 Euro maximal zwölf Vorhaben zum Ausbau der Kulturarbeit in Kirchen. Für den Aufbau signifikanter Kulturkirchen werden über den Zeitraum von vier Jahren vier Kirchen mit jeweils 50.000 Euro pro Jahr gefördert. Die vergleichende Bewertung und die Beurteilung der Bewerbungen geschehen durch ausgewiesene Experten der Hanns-Lilje-Stiftung, der Landeskirche und aus dem nichtkirchlichen Kulturbereich.

Weitere Informationen: www.kultur-kirche.de.

Die Hanns-Lilje-Stiftung fördert den Dialog von Kirche und Theologie mit Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Kunst und Politik. Sie wurde 1989 gegründet und gehört zu den fünf Prozent der größten fördernden Stiftungen in Deutschland. Informationen zur Hanns-Lilje-Stiftung unter www.lilje-stiftung.de.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander, Geschäftsführer der
Hanns-Lilje-Stiftung, Tel. 0511 1241 165, Mobil: 0152 0902 5869,
dahling-sander@lilje-stiftung.de

Dr. Julia Helmke, Beauftragte für Kunst und Kultur,
Haus kirchlicher Dienste, Tel. 0511 1241 43, helmke@kirchliche-dienste.de

+++++++++++++++++++++++

Pastor Dr. Johannes Neukirch
Pressesprecher der Landeskirche
Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Rote Reihe 6
30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-799
Fax:  0511 / 1241-820
Mobil: 0172 / 4159584