Gemeinsam ins Netz gehen / Ökumenischer Kongress „Kirche hoch zwei“ auch als Livestream

Pressemitteilung 29. Januar 2013

Hildesheim/Hannover (bph/Ev.-luth. Landeskirche Hannovers) Der ökumenische Kongress „Kirche2“, der vom 14. bis 16. Februar in Hannover stattfindet, ist teilweise auch als Livestream im Internet zu verfolgen. Nach dem Willen der Veranstalter – der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers und des Bistums Hildesheim – sollen sich möglichst viele ökumenische Gruppen zusammen tun, um die „Live-Übertragung“ im Internet gemeinsam zu verfolgen.

Schon seit Monaten ist der Kongress „Kirche2“ ausgebucht. Rund 1.100 Teilnehmer aus ganz Deutschland und dem Ausland werden in Workshops und Foren über die Zukunft der Kirchen nachdenken und von den Erfahrungen anderer Konfessionen lernen. Alle, die nicht persönlich dabei sind, können fünf Plenumsveranstaltungen als Livestream auf der Homepage des Kongresses „www.kirchehochzwei.de“ verfolgen: am Freitag, 15. Februar, die Plenumsveranstaltungen „Ökumene2“ von 10 bis 11 Uhr, „Inspiration2“ von 11 bis 12.30 Uhr und „Glaube2“ von 19 bis 20.30 Uhr. Am folgenden Samstag, 16. Februar, werden ab 9.30 bis 11 Uhr „Wandel2“ und am Nachmittag „Wir2“ von 14.30 bis 16.15 Uhr im Internet übertragen.

Ökumenische Veranstaltungen zur Übertragung des Livestreams werden mit Werbematerial und Materialpaketen zum Download unterstützt. Außerdem sollen die Termine dieser Gruppentreffen auf der Homepage des Kongresses veröffentlicht werden. Die lokalen Organisatoren müssen lediglich einen Raum finden und dort die Technik bereitstellen. Dafür bieten sich Räume von Pfarrgemeinden an. Auch die Werbung und gegebenenfalls die Verpflegung sollten vor Ort organisiert werden. Weitere Informationen und Hilfestellungen sind auf der Homepage des Kongresses zu finden, so die Veranstalter.

„Kirche2 – Ein ökumenischer Kongress“ findet im Convention Center auf dem Messegelände in Hannover statt. Mehr als 70 Workshop-Angebote und 23 Foren mit Schwerpunktthemen stehen auf dem Programm. Das Themenspektrum reicht von diakonischen Kirchenentwicklungen und Gottesdienstkonzepten, von Blicken über den Tellerrand in die weltweite Ökumene bis hin zu Change-Management in der Kirche. Die Botschaft der Veranstalter lautet: „Raus aus den kirchlichen Milieus, rein in den Alltag der Menschen. Wenn die Kirche zu den Menschen aufbricht und mit ihnen das Evangelium neu entdeckt, wird sie sich verändern.“ Ein besonderes Veranstaltungshighlight ist der Preacher Slam.

Informationen und Programmhinweise: www.kirchehochzwei.de

(Diese Pressemitteilung wird zeitgleich von der Bischöflichen Pressestelle des Bistums Hildesheim und der Pressestelle der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers verschickt.)

+++++++++++++++
Pastor Dr. Johannes Neukirch
Pressesprecher der Landeskirche
Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Rote Reihe 6
30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-799
Fax: 0511 / 1241-820
Mobil: 0172 / 4159584
E-Mail: Johannes.Neukirch@evlka.de
www.Landeskirche-Hannover.de