10. Forum zur Begegnung von Christen und Muslimen mit Landesbischof Meister

Pressemitteilung 14. Oktober 2012

Das Forum zur Begegnung von Christen und Muslimen in Niedersachsen feiert seinen zehnten Geburtstag. Aus diesem Anlass findet die nächste Veranstaltung des Forums unter dem Thema „So kommen wir weiter – Aktuelle Herausforderungen im christlich-muslimischen Gespräch“ am Freitag, 19. Oktober von 18 bis 21.30 Uhr im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Archivstr. 3, 30169 Hannover statt.

Den Impulsvortrag wird Bülent Uzuner halten. Er ist Vorstandsvorsitzender der Business Technology Consulting AG, eines IT-Consulting-Unternehmens mit Sitz in Oldenburg. Im Anschluss an den Vortrag diskutieren Landesbischof Ralf Meister, Avni Altiner, Yilmaz Kiliç und Bülent Uzuner zunächst auf dem Podium und dann mit dem versammelten Forum.

„Das Miteinander von Christen und Muslimen ist zurzeit Tagesgespräch. Kaum eine Woche vergeht, in der nicht ein neues Thema für Aufregung sorgt und die Meinungen hart aufeinander prallen“, sagt Dr. Wolfgang Reinbold, Beauftragter für Kirche und Islam der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. „'Die Muslime' hier, 'die Deutschen' da - ist das die Realität des christlich-muslimischen Miteinanders im Jahr 2012? Oder gäbe es womöglich ganz andere und erfreulichere Geschichten zu erzählen und ganz andere und wichtigere Themen zu diskutieren als Salafismus, Beschneidung und die Frage, ob 'der Islam' zu Deutschland gehört?“

Auf diese Fragen will das Forum zur Begegnung von Christen und Muslimen in Niedersachsen Antworten geben. Es wird gemeinsam von Christen und Muslimen vorbereitet.

Das Programm für das Forum am 19. Oktober:
17.30 Uhr
Ankommen, Stehkaffee

18.00 Uhr
Begrüßung

18.05 Uhr
Zehn Jahre Forum zur Begegnung von Christen und Muslimen in Niedersachsen (Prof. Dr. Wolfgang Reinbold)

18.20 Uhr
Deutscher, Türke, Moslem, Christ: ein ganz normales Leben in Deutschland
(Bülent Uzuner, Vorstandsvorsitzender der BTC AG, Oldenburg)

19.00 Uhr
Offene Diskussion

20.30 Uhr
Imbiss und Gespräche am Stehtisch

Kontakt:
Prof. Dr. Wolfgang Reinbold
Beauftragter für Kirche und Islam
Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
Haus kirchlicher Dienste
Archivstr. 3
30169 Hannover
0511 / 1241-972
reinbold@kirchliche-dienste.de
www.kirchliche-dienste.de/islam

++++

Hannover, 15. Oktober 2012

Pressestelle der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Stefanie Arnheim, Stellvertretende Pressesprecherin
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-454, Mobil: 01520 / 9240964
E-Mail: Stefanie.Arnheim@evlka.de
www.Landeskirche-Hannovers.de