Landeskirche beim Tag der Niedersachsen vom 13. bis 15. Juli in Duderstadt

Pressemitteilung 03. Juli 2012

Kirchenmeile und Lebensquelle / STANFOUR, Gospel und NEULAND / Talk und Trachtenumzug

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers gestaltet gemeinsam mit Hitradio Antenne Niedersachsen und dem Landessportbund Niedersachsen beim Tag der Niedersachsen vom 13. bis 15. Juli in Duderstadt das Programm auf der Bühne 4 an der St.-Servatius-Kirche.

Nach einem Konzert-Highlight der Band STANFOUR am Freitag Abend erwartet die Besucherinnen und Besucher am Samstag, dem 14. Juli von 14 bis 16 Uhr ein abwechslungsreiches Programm aus Talk, Spielen und Musik, das der Evangelischen Kirchenfunk in Niedersachsen (ekn) verantwortet. Moderator Tobias Glawion, Chefredakteur des ekn, begrüßt auf der Bühne als Gäste u.a. Landesbischof Ralf Meister und den Pastor und Liedermacher Fritz Baltruweit, Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher, Theologiestudierende und Klinikclowns. Daneben werden Projekte zur Hilfe von Kindern in Not vorgestellt, die von der Aktion „Hit-Radio Antenne hilft e.V.“ in der Region um Duderstadt unterstützt werden. Einen musikalischen Akzent setzen Helmut Jost & Gospelfire mit soulig-gospeligen Klängen und Landesposaunenwartin Silke Lindenschmidt (Hildesheim) mit Einblicken in das Projekt „NEULAND - Kirchenmusik an ungewöhnlichen Orten“. NEULAND ist zurzeit in der Landeskirche auf Tour und beim Tag der Niedersachsen zwei Mal mit überraschender Kirchenmusik vertreten.

Beim ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, 15. Juli um 10 Uhr auf der NDR Bühne predigen Landesbischof Meister und Bischof Norbert Trelle (Bistum Hildesheim) zum Thema „Bei dir ist die Quelle des Lebens“. Die musikalische Gestaltung liegt bei Chören der Umgebung und Fritz Baltruweit.

Auf der Kirchenmeile gestalten Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen der umliegenden Kirchenkreise einen Lebensweg mit Angeboten für alle Altersgruppen, ebenfalls mit dem Titel „Bei dir ist die Quelle des Lebens“. Erstmalig präsentiert die Landeskirche dort ihren neuen Pavillon, den das Evangelische MedienServiceZentrum in Zusammenarbeit mit dem Künstler Franz Betz entwickelt hat. Das offene Zelt informiert mit einer Ausstellung über die Vielfalt landeskirchlicher Angebote. Gäste können die Skulptur „Quelle des Lebens“ mitgestalten. Ein Altartisch im Zentrum des Zeltes lädt zu Brot und Wasser ein.

Auch beim Trachtenumzug, dem traditionellen Höhepunkt des Tages der Niedersachsen, ist die evangelische Kirche zum ersten Mal dabei. Beruflich und ehrenamtlich Mitarbeitende unterschiedlichen Alters repräsentieren die bunte Vielfalt des kirchlichen Lebens.

„Ich freue mich auf den Tag der Niedersachsen“, sagt Landesbischof Meister. „Bei meinen Reisen durch die Landeskirche zu den Kirchenkreisen und Gemeinden erlebe ich die große regionale Vielfalt Niedersachsens: die unterschiedlichen Prägungen zwischen der Küste und dem Harz, Elbe und Ems. Beim Tag der Niedersachsen kommen diese Traditionen zusammen. Wir feiern gemeinsam, und das in einer Region, die jahrzehntelang durch die deutsch-deutsche Teilung bestimmt war. Besonders schön ist es für mich, dass wir erstmalig eine Kirchenmeile im Programm zum Tag der Niedersachsen haben und dass wir den Gottesdienst ökumenisch feiern. Lassen Sie sich einladen, Kirche zu entdecken – ökumenisch, lebendig, gastfreundlich.“

Internet: www.tdn-kirche.de

++++++

Hannover, 4. Juli 2012

Pressestelle der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Stefanie Arnheim, Stellvertretende Pressesprecherin
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-454, Mobil: 01520 / 9240964
E-Mail: Stefanie.Arnheim@evlka.de
www.Landeskirche-Hannovers.de