Herbsttagung 2009 der Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

Pressemitteilung 19. November 2009

Von Dienstag, 24. November, bis Freitag, 27. November, findet die V. Tagung der 24. Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers unter der Leitung von Synodenpräsident Jürgen Schneider im Großen Saal der Henriettenstiftung in Hannover statt.

Die Tagung wird am Dienstag um 14.00 Uhr mit einem Abendmahlsgottesdienst in der Kirche der Henriettenstiftung (Marienstraße 72-90, 30171 Hannover) eröffnet. Die erste Plenarsitzung beginnt am Dienstag um 15.15 Uhr mit dem Bericht des stellvertretenden Vorsitzenden des Landessynodalausschusses (LSA), Superintendent Michael Thiel.

Am Donnerstag um 11.30 Uhr gibt Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann ihren Bericht vor der Landessynode. Im Anschluss daran laden wir Sie ein zu einem

Pressegespräch
am Donnerstag, 26.11. nach dem Bericht der Landesbischöfin
im Konferenzzimmer des Mutterhauses.

Ihre Gesprächspartnerin und Gesprächspartner sind:
- Jürgen Schneider, Präsident der Landessynode
- Dr. Margot Käßmann, Landesbischöfin
- Burkhard Guntau, Präsident des Landeskirchenamtes
- Jörn Surborg, Vorsitzender der Synodalgruppe "Gruppe Offene Kirche" (GOK)
- Michael Thiel, Vorsitzender der Synodalgruppe "Lebendige Volkskirche" (LVK) und stellvertretender Vorsitzender des Landessynodalausschusses.

Am Donnerstag ab 15 Uhr steht das Schwerpunktthema "Medien" mit Berichten zur zukünftigen Strategie der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie den Zielen und Aufgaben des geplanten Evangelischen MedienServiceZentrums (EMSZ) auf der Tagesordnung.

Der Tagungsplan ist im Internet unter www.evlka.de/synode/ veröffentlicht.

Die Plenarsitzungen der Landessynode sind öffentlich.
Tagungsplan sowie tägliche und laufende Berichterstattung über die Tagung unter: www.evlka.de/synode/
Mobilnummer der Pressestelle während der Tagung: 0172/ 415 95 84

Anmeldung zum Pressegespräch:
Bitte per E-Mail an: monika.giesel@evlka.de


Hannover, den 19. November 2009
- Pressestelle der Landeskirche -
Dr. Johannes Neukirch, Pressesprecher